Donnerstag, 2. Oktober 2014

FrauEmma

Vor einiger Zeit schon habe ich mal schnittreif das eBook "FrauEmma" bekommen. Damals suchten sie neue Probenäher und die, die es nicht geworden sind, haben sich ein eBook aussuchen dürfen.

Glück und Pech gleichzeitig! Ich hätt ja gern probegenäht, aber ein neues eBook ist auch nicht schlecht!

Ausgesucht habe ich mir also "FrauEmma" und  jetzt habe ich es endlich auch mal genäht. Wie meistens, wache ich nachts mit ner Idee im Kopf auf und muss dann SOFORT ins Nähzimmer. Da fällt es mir schon manchmal schwer, zu warten, bis die Nacht vorbei ist und mein Spatz im Kindergarten ist.

Auf jeden Fall war auf einmal *puff* ganz klar, ich brauch ne FrauEmma aus My Mandala!


Eigentlich wollte ich das ganze Teil aus My Mandala machen, aber natürlich hat der Stoff da nicht mehr für gereicht *augenroll*. Na zum Glück hat der graue gerade noch so, auf den letzten Zentimeter, gelangt. Wenn ich eines hasse, dann Pause machen müssen, um erst neuen Stoff zu kaufen.


Ich mag den schönen Halsausschnitt wirklich sehr und ich mag gern Raglan! Bei normalen Schultern habe ich sehr oft das Problem, dass es bei mir nicht richtig sitzt. 

Den Ausschnitt mache ich vllt doch nochmal ein bisschen weiter, denn ich finde ihn so schon sehr hoch geschlossen.


Die Ärmel habe ich mir extralang gemacht. Ich liebe es, wenn ich mit die über die Hände ziehen kann. Grad wenns kalt ist!


Noch konnte ich damit schön auf unserer neuen Terrasse sitzen. Mal sehen, wie oft das noch ohne Jacke geht! Heut ist es schon ganz schön trübe...


Ja ich weiß, die Ärmel sind ein bisschen spack, aber das war eigene Dummheit. Zuerst wars nämlich viel zu groß, dann hab ich hier und da noch ein bisschen abgenäht und zack, wars an den Armen zu eng. Aber es geht noch und ausserdem hab ich grad ein neues (neues ist gut, mein erstes!) Sportprogramm gestartet - ich speck jetzt ab! Also passt es dann hoffentlich bald richtig ;-).

Liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Eingetütet oder auch eingesackt

Jede Mama und jeder Papa kennt das wahrscheinlich. 

Überall liegt Spielzeug rum! 

Und wenn es eines gibt, das ich hasse, dann, wenn mehrteiliges Spielzeug irgendwann nicht mehr vollständig ist und Einzelteile verbummelt worden sind.

Darum gibt es bei uns nun für jeden Krempel seinen eigenen Beutel. Dafür habe ich ein paar kleine Jutebeutel, die der kleine Spatz mal in der Krabbelgruppe bemalt hat, einen ganz kleinen von einem Kindergeburtstag und nun auch ein paar genähte Beutel:


Ganz einfach zwei Rechtecke in beliebiger Größe aufeinander genäht und den oberen Rand umgeschlagen. Rechts und links habe ich eine Lücke in der Seitennaht gelassen und da kommen nun Bänder durch, damit ich den Beutel zuziehen kann.

Neugierig, was in unseren Beuteln denn jetzt drin ist?

Im kleinen ist Spatzis Taschenlampe, bei der man Kappen aufsetzen kann, mit Motiven seiner Lieblingshelden.


Im zweiten Beutel sind Spatzis Kopfhörer und sein Walkman. Ja, ganz old school hört mein Sohn Kassetten! Im neuen Beutel sind die neuen Kopfhörer und der Walkman immer gut aufgehoben und jederzeit schnell griffbereit.


Ab sofort bekommt jeder Kleinkrempel sofort einen eigenen Beutel, bevor etwas verloren gehen kann!

Liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 24. September 2014

Autumn Rockers

♪♫ "Bunt sind schohon die Wääälder, gelb die Stohoppelfeeelder und der Heherbst beginnt..." ♫♪

Ähm, ja. Die Natur lässt es uns schon eine ganze Weile spüren und nun ist er auch kalendarisch angekommen - der Herbst.

Ich merke das besonders daran, dass ich meinen Kleiderschrank schon umsortiert habe, das passiert fast wie von allein, und meine Farbvorlieben verlagern sich auf herbstliche Farben. Sonst hab ich es ja eher mit knalligen Farben oder schwarz, plötzlich aber kommen Farben wie braun und beige und khaki vermehrt zum Einsatz.

In dieser herbstlichen Stimmung kommt mir das Freebook von Mamahoch2 gerade recht, denn da heißt "Autumn Rockers".

Das ist insgesamt ein wirklich ganz toller Blog, den Sabrina und Bianca da betreiben und den Schnitt gibt es den Größen 68 bis 146 in den verschiedensten Varianten.

Für meinen kleinen Spatz habe ich ihn in 104 in der slim-Version genäht und das natürlich in herbstlichem Design.


Wie du siehst, ist es ein Raglanshirt und ganz besonders mag ich Raglan mit Streifen, denn dann kommt die Optik besonders gut zur Geltung. Zusätzlich habe ich eine orangene Paspel mit eingenäht.


Natürlich habe ich auch wieder was geplottet. Vor Kurzem gab es bei Plottermarie kleine Überraschungspakete mit verschiedenen Flex- und Flockfolien zu kaufen. Die hab ich mir direkt mal gegönnt und ich muss sagen, das ist echt praktisch. Die Streifen sind alle nicht so riesig groß, aber für Projekte wie dieses genau richtig! Denn da sind Farben bei, die ich mir solo nie bestellt hätte. 


Ich liebe unser neuen Herbstshirt! Die Streifen stehen dem kleinen Spatz ganz ausgezeichnet und mit dem Igel konnte ich ihn auch glücklich machen.


Das lustige ist ja, dass es an dem Tag, an dem wir die Bilder gemacht haben, wirklich wirklich heiß war... und heute? Noch nicht ganz eine Woche später, ist es plötzlich furchtbar kalt...


Ich hoffe, wir bekommen nochmal ein paar schöne, goldene Herbsttage! Dieses kalte Wetter vertragen wir hier nicht so gut und der kleine Spatz ist auch schon wieder krank...


Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 23. September 2014

Trageutensilo zum Geburtstag

Am Wochenende waren der kleine Spatz und ich zum Kindergeburtstag eingeladen.

Nach kurzer Rücksprache mit Mama durfte ich für das kleine Geburtstagskind etwas nähen. Da freue ich mich natürlich immer besonders drauf! 

Da der kleine Mann auf Autos jeder Art und VWs steht, kam mir da sofort das hübsche Stöffchen mit den Käfern in den Sinn. 

So habe ich für ihn ein Trageutensilo nach der Anleitung von Krumme-Nadel genäht.

Sonntag, 21. September 2014

12tel Blick im September

 Dieses Mal wieder ganz pünktlich (naja fast) kommt heute mein 12tel Blick im September!
Ich finde es total toll, mit diesen monatlichen Fotos den Lauf der Zeit fest zu halten und zu dokumentieren, was sich so im Laufe des Jahres verändert. Gerade, weil ich hier einen Ort dokumentiere, an dem wir uns an schönen Tagen sehr viel aufhalten.

Heute freue ich mich besonders darüber, denn wir haben eine neue Terrasse bekommen!
Sie ist erst vor ein paar Tagen fertig geworden und mit Sand in die Ritzen fegen, sauber machen und wieder alles hin räumen sind wir gerade eben erst fertig geworden! Die Sachen sind also quasi noch warm vom Hertragen ;-).

Donnerstag, 18. September 2014

Sweat Swi-Swa-Sweaty

Nach der Sommer-Sweaty von gestern bin ich heute dann doch schon etwas im Herbst angekommen.

Aus super kuscheligem Sweat in dunkelblau und mit Sternchen. Dazu ein paar rote Akzente.

Mittwoch, 17. September 2014

Swi-Swa-Sweaty aus Jersey

So ein schöner Spätsommertag es gestern war! Da konnte man fast vergessen, dass der Sommer sich schon verabschiedet. Gestern abend, oder spätestens heute früh wurden wir dann aber wieder daran erinnert, dass der Sommer fast vorüber ist. Frischt ist es! Und ohne Jacke gehts nicht mehr.

Genau für dieses Wetter hat meine liebe Bea von nEmadA ein neues eBook parat:

Swi-Swa-Sweaty

Eine Sweatjacke (oder auch aus Jersey, Nicky, Fleece, etc.) mit raffinierten Teilungen.

Hier in meiner Noch-nicht-vom-Sommer-verabschieden-wollen-Variante ohne Kapuze und aus Jersey.