Dienstag, 31. Juli 2012

Spontane Ideen sind manchmal die besten!

Darf ich euch meinen Stammplatz auf dem Sofa vorstellen?!


Hier verbringe ich unsere Fernsehabende und wohl auch sonst die meiste Zeit, wenn wir uns im Wohnzimmer aufhalten. 

Unschwer an dem Haufen Fernbedienungen und KrimsKrams zu erkennen...

Und wenn man dann die Beine hoch legen will muss man erstmal den ganzen Kram beseitigen *nerv*.

Aber das hat nun ein Ende!


Mein neues Sofautensilo!

Mit Fächern für alle Fernbedienungen und zwei Taschen für den KrimsKram.


Am oberen Ende habe ich eine Kammer abgenäht und Reis eingefüllt. Das hängt dann über den Sofarand und sorgt dafür, dass das Ganze auch da bleibt, wo ich es haben will und nicht runter rutschen kann.


Und nun sieht mein Stammplatz gleich viel schöner und ordentlicher aus und trotzdem ist immer alles griffbereit.



Das war wirklich ganz einfach: Maße vom Sofa abmessen. Hier habe ich eine Höhe von 40 cm und Breite nach Geschmack (hier auch 40cm). Für die "Reis-Wurst" und den Überhang etwas mehr einplanen (ich habe 20 cm genommen). Das Ganze zweimal zuschneiden. Auf links zusammen nähen und dort wo die "Reis-Wurst" hin soll die Wendeöffnung lassen - wenden. Rundherum absteppen, aber die Wendeöffnung noch offen lassen. Dann die "Reis-Wurst" abnähen und mit Reis befüllen. Nun die Wendeöffnung steppenderweise schließen. 

Nun die Maße der größten Fernbedienung abnehmen. Breite der Fernbedienung und zweimal die Dicke plus großzügig Nahtzugabe ergeben die Breite unsere Zuschnitts. Die Höhe habe ich so gewählt, dass die Fernbedienungen noch rausgucken. Ebenfalls in doppelter Ausführung zuschneiden, rechts auf rechts zusammen nähen, wenden. Ich habe hier nur die Oberkante hinterher abgesteppt. Wendeöffnung schließen wir später.

Nun bügeln wir den rechten und linken Rand nach innen und zwar so breit, wie unsere Fernbedienung dick ist. So gefaltet die Ränder absteppen und dann das eingeschlagene Stück wieder zurück klappen, so dass die Ränder bündig sind. (verständlich???)

So oft wiederholen wie ihr Fernbedienungen unterbringen wollt. Für die Täschchen in etwas das Gleiche.

Nun hübsch gleichmäßig auf dem Träger mit der "Reis-Wurst" arrangieren, fest stecken und am rechten und linken Rand, sowie an der Unterseite aufnähen. Hierbei schließen wir automatisch die Wendeöffnung. 

Damit die Taschen nicht so schnell ausreissen können habe ich am oberen Ende kleine Zick-Zack-Raupen gesetzt.

Und das wars auch schon :-)

LG FiLuMa

Kommentare:

  1. Perfekt! Sowas brauche ich dringend für meinen Stammplatz an der Nähmaschine ;O)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Sowas brauche ich auch. Danke für die Anleitung
    Lg
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine Klasse Idee!!!

    Ich bin der Meinung das dies Deine neues Ebook werden sollte :o).

    LG Jeannine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schließ ich mal an :)
      Gefällt mir wirklich gut ;)

      Liebe Grüße, Anna

      Löschen
  4. Saucool! Auf die Idee muss man erstmal kommen! Gefällt mir richtig gut!

    VLG Steffie

    AntwortenLöschen
  5. ich danke euch!
    Das chaos nervte mich schon monatelang und dann war gestern plötzlich diese idee geboren und nach gerade mal 3 stunden arbeit war es schon fertig!
    Ich fühl mich auch ein klein bisschen wie ein erfinder. deren motto lautet glaub ich "dinge erfinden, die das tägliche leben erleichtern" ;-)

    AntwortenLöschen