Freitag, 3. August 2012

Kleine und große Schätze

Für meinen allergrößten Schatz (hier ein kurzes "SORRY" an meinen Mann ;-)) gab es mal wieder eine Hose.

Aus türkisem Leinen von buttinette, den ich so wunderschön finde, aber bisher immer alles viel zu groß geraten ist, was ich daraus genäht habe.


Mit Taschen auf dem Po und farblich passendem Webband,


sowie Kniepatches und schwarz-creme geringeltem Bauch- und Fußbündchen.


Der Schnitt stammt aus der aktuellen Ottobre,


allerdings habe ich die Hose etwas schmaler gemacht und vorn und oben noch etwas abgenäht, da sie mir im Original etwas sehr großzügig war.



Und nun möchte ich euch mein neues Schätzchen vorstellen:

meine Bine.


Eine W6 Overlock und bisher verstehen wir uns schonmal ganz gut. Ich habe sie kurzerhand "Bine" getauft, da sie so schön summt beim Nähen ...

Nun kann ich noch viel besser ganz viele Shirts und sonstige Jerseysachen nähen, denn damit werden die noch viel schöner, als sie ohnehin schon sind. ;-)

Nun werde ich mich aber in den wohlverdienten Feierabend begeben.

Bis demnächst.

LG FiLuMa

Kommentare:

  1. schöne Hose, die gefällt mir. Leinen hab ich noch gar nicht vernäht, muss ich auch mal versuchen.

    Glückwunsch zu Biene! Meine Ovi heißt Horst und ich bin auch echt glücklich mit ihm.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zur Biene! So eine Ovi ist schon was Feines.

    Die Ottobre hab´ ich auch hier liegen und will schon sooo lange etwas daraus nähen, aber komme i-wie nicht dazu.
    So langsam sollte ich aber mal, sonst ist bald schon die Nächste draußen. ;-)

    LG Jadie

    AntwortenLöschen
  3. Eine süße Hose, die Farbe ist toll!
    Und herzlichen Glückwunsch zu Biene! Eine Ovi ist wirklich klasse!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Schließe mich an, tolle Hose.
    Glückwunsch zu Biene, die habe ich auch im Auge, bist dunzufrieden? Mit was nähst du sonst noch, hast so schöne Zierstiche.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. danke petra.
    also noch sind bine und ich in der aufwärmphase ;-) aber es geht schon ganz gut. Ich hatte immer angst vorm einfädeln, aber mittlerweile geht das ebenso gut wie bei der normalen nähma.
    Da habe ich eine carina professional und obwohl sie manchmal eine diva ist und die aufwärmphase ziemlich lang war, würde ich sie nicht mehr her geben. Aber sie ist eben recht eigen bei ziemlich allem (garn und nadeln müssen immer perfekt auf den stoff abgestimmt sein). So schwierig war meine alte nicht. Dafür rennt sie wie ne eins - wenn sie rennt.

    AntwortenLöschen