Montag, 12. November 2012

Ein Elch kommt selten allein (Teil 1)

Wobei - dieser hier ist schon allein, denn er ist der erste Teil von dreien, die ich euch nach und nach zeigen möchte.

Nach dem Tischläufer und den Nikolausstiefeln gefiel mir der Elchstoff immer mehr und mehr. Leider ist aber nicht mehr so berauschend viel davon übrig und nachkaufen will ich nicht schon wieder. Also: kreativ werden :-D

Da ist er nun, der lila Elch. 

Zuerst sollte so einer schon auf den Läufer, aber als der fertig war, wollte ich nichts mehr drauf machen, sonst wäre es zu überladen gewesen. 


Also habe ich die Idee für meine Kissenbezüge noch einmal aufgegriffen und somit mein "zu-wenig-Stoff"-Problem gelöst.

Dazu habe ich den Stoff eingescannt, einen Elch ausgeschnitten, vergrößert und ausgedruckt. Daraus entstand eine Schablone, mit der ich den Elch aus Bastelfilz zugeschnitten habe. 


Zusammen mit dem lila Pünktchenstoff, den ich schon beim Läufer verwendet habe ergibt es einen passenden Kissenbezug zur restlichen Deko! Die Rückseite ist ganz schlicht einfarbig


mit Hotelverschluss und Herzchenzierstich am Saum.


Wie man den Fotos ansieht, hatte ich heute sogar richtig echtes Tageslicht zum Knipsen ♥.

Den nächsten Kissenbezug zeige ich euch morgen - ähnlich wie dieser, aber etwas anders.

P.S.: Der Läufer liegt noch immer an Ort und Stelle - Spatzi hat es bisher nicht geschafft, ihn runter zu reissen :-D

LG Christina

Kommentare:

  1. Coole Idee mit dem einscannen! Da wär ich im Leben nicht drauf gekommen! :-)

    Gefällt mir super super gut!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. total cool, der Elch! Gefällt mir total!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Voll schön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen