Freitag, 11. Januar 2013

Aufklappbare Spielkiste - Probe nähen

*Werbung*

Soll ich euch was sagen? Es gibt nicht schöneres, als für jemanden Probenähen zu dürfen :-D

Ich find das einfach in jeder Hinsicht toll: man ist der Erste, der das eBook zu Gesicht bekommt, man bekommt es umsonst, es wird Wert auf seine Meinung gelegt und man darf auch noch seinen Senf dazu geben - ich sags ja: einfach nur toll! ;-)

Deswegen freut es mich umso mehr, dass ich für DeeDee etwas ausprobieren durfte. Und zwar hat sie ein eBook für eine aufklappbare Spielkiste entworfen. Super cool, oder nicht?

Dabei kann man sich bei der Gestaltung der Innenseite künstlerisch absolut austoben, denn aufklappt wird die Kiste zum Spielteppich!

Bevor ich euch die fertige Kiste zeige, will ich euch den Weg dorthin zeigen, so bleibt die Spannung erhalten ;-)

Erste Überlegungen:

Wie soll mein Spielteppich aussehen, was können wir am Besten gebrauchen? - Bei uns ganz klar: eine Zoo-Kulisse für Spatzis Playmobil-Zoo, der in seinem Adventskalender war. Aber wie gestalte ich das? Alles applizieren? Ohje, da kam ich dem Gedanken schon ins Schwitzen... Aber da gibt es noch was viel Besseres: malen! 

Für die Planung meines Zoos habe ich mir als erste alle Teile her genommen und auf einem Papier in Originalgröße drappiert.

♥♥♥


Um es mir besser vorstellen zu können und am Ende einfacher übertragen zu können habe ich alles schon einmal aufs Papier vor gemalt.

Der grüne Bogen soll den Eingang zieren.


Für die wilden Tiere ein Afrikagehege


♥♥♥


Nun kann alles auf den Stoff übertragen werden. Wege, Grünflächen, Ponyreiten und das Afrikagehege bekommen einen Platz.

♥♥♥


Nun ist die Kulisse fertig. Auf den "Grundanstrich" habe ich noch eine Farbschicht aufgetupft, damit Gras, Weg und Steppe natürlicher aussieht.

♥♥♥



Wenn alles trocken ist kommen die Details: ein kleiner See, Pflanzen, Parkschild,

ein Souvenirsgeschäft,



ein Eiswagen und Luftballons,



sowie eine ausführliche Beschilderung.



♥♥♥

Nun ist die Innenseite endlich fertig gestaltet und die eigentlich Arbeit kann anfangen. Weitere Details dazu erspare ich euch aber ;-)

Hier nun meine fertige Kiste, zusammengeklappt:



Wenn mein Spatz dann spielen will braucht man nur die Seiten mittels KamSnaps zu öffnen



und schon ist die Spielewelt bespielbar.


Man muss nur noch die Bewohner einziehen lassen


und hat man dann fertig gespielt, einfach die Seiten wieder hochklappen und zuknöpfen - aufräumen passiert fast wie von allein (von sowas habe ich als Kind geträumt - einfach den Teppich zusammenklappen, wenn man aufräumen muss...)



Die Seitenwände bekommen ihre Stabilität durch normalen Bastelkarton, ich habe da aber noch an den Seiten und oben einen Streifen aufgeklebt, damit nicht alles gleich verknickt ist, wenn der Spatz sich nur einmal rein gelehnt hat.


Die Maße für unsere Kiste habe ich so gewählt, dass sie genau hinter die Tür im Kinderzimmer passt. Dort ist sie auch gleich eingezogen


und nach dem Mittagsschlaf auch gleich ausprobiert worden.


Schau da, ein Elefant am Wasserloch!


Und im Souvenirsgeschäft gibt es sogar Teddys! (extra für Spatzi, denn er liiiieeeebt Teddys)


Also diese Kiste ist wirklich ein tolles Teil! Es steckt viel Arbeit drin, die sich aber absolut gelohnt hat! Wer sich nicht scheut, eine Kiste durch seine Nähmaschine zu würgen, findet hier ein Projekt zum Austoben!


Das eBook dazu gibt es dann nach Fertigstellung im DaWanda-Shop von DeeDee zu kaufen. Damit verabschiede ich mich von euch ins Wochenende.

LG Christina

Kommentare:

  1. Absolut hammer! Ich durfte ja schon einen kleinen Vorgeschmack sehen, aber das übertrifft dennoch meine Erwartungen! :-)

    Liebste Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Echt klasse!

    Vlg Silke

    AntwortenLöschen
  3. WAHNSINN! Was für eine Arbeit, das wär (mal wieder ;-) ) wohl nichts für mich. Aber Hut ab, die ist echt toll geworden!
    LG!

    AntwortenLöschen