Sonntag, 20. Januar 2013

Fragen über Fragen



Die stellt uns heute die Denise. Jeder, der mag, ist dazu aufgerufen etwas über sich zu erzählen. Ich lass dich natürlich nicht hängen, Baby, und mache gleich mit! Heute hat Denise uns diese Fragen gestellt:

1. Was möchtest du über dich und deine Familie erzählen?

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
3. Warum bloggst du?
4. Wie viel Zeit verbringst du mit dem Bloggen?
5. Was machen deine Kinder in der Zeit?
6. Was zeigst du auf deinem Blog?
7. Wie viel Zeit verbringst du mit basteln/nähen/designen/schreiben/kreieren/etc.?
8. Hat deinen Blog einen kommerziellen Zweck?
(9. Willst du noch etwas sagen?)


Und falls es jemanden interessiert kommen hier nun meine Antworten:

1.) Das wichtigste wissen die meisten ja schon: ich lebe mit meinem Freund und meinem Sohn, fast 21 Monate alt, auf dem Dorf. Dabei will ich es dann auch belassen ;-)

2.) Da meine Mama nicht einfach um die Ecke wohnt, ich ihr als meine Hauptsponsorin aber meine genähten Werke zeigen wollte, entstand dieser Blog. Damit sie immer gleich gucken kann, was ich mit der Maschine, die mir meine Eltern geschenkt hatten, so anstelle.

3.)  Also erstmal siehe Antwort 2 und mittlerweile lesen zum Glück ein paar mehr Leute meinen Blog ;-). Somit ist mir eine wunderbare Art sich auszutauschen und gegenseitig Inspiration zu schenken gegeben. Ich freue mich immer sehr, wenn andere sich durch meine Sachen inspirieren lassen. Genauso schön finde ich es aber auch, auf anderen Blogs zu stöbern und dort Inspiration zu finden.

4.) Meistens erledige alles an ein oder zwei Tagen gesammelt. Dann mache ich meine Fotos, bearbeite die, schreibe die Texte für alles was ich habe und plane sie im Vorfeld, so dass sie nur noch erscheinen müssen. Besonders das Bearbeiten der Fotos verschlingt bei mir viel Zeit, so dass ich pro Sitzung bestimmt 2 oder 3 Stunden brauche.

5.) Entweder spielt er mit seinem Papa, seinen Großeltern oder er schläft.

6.) Selbstgemachtes! Meistens oder auch fast immer genäht. Manchmal auch gebastelt, gebacken, gekocht oder was auch immer. Und dann manchmal noch sowas wie das hier ;-)

7.) So viel wie ich kann. Manchmal eben leider gar nicht. Wenn ich Glück habe zwischen 1 und X Stunden.

8.) Nicht so wirklich. Natürlich möchte ich gern das ein oder andere Teil verkaufen, denn es macht riesen Spaß auch für andere etwas zu nähen und es macht mich wahnsinnig stolz, wenn jemandem meine Werke gefallen! Aber damit wirklich Geld zu verdienen, da bin ich noch meilenweit von entfernt.

Nun werde ich mal so langsam das Frühstück vorbereiten, denn meine Männer schlafen noch, und danach gibt es wieder die "5 Dinge, die" von Mella :-D (heute ist Texte-Tag ;-))

LG Christina

1 Kommentar:

  1. Hey,

    schön das du an einem Tag voller Fragen bei mir mit gemacht hast :)
    Ich habs leider nicht gechafft früher zu antworten. Die Kleine ist schnupfig und ich musste nähen..

    Ich hoffe euer Wochenende und das Frühstück waren schön

    Viele Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen