Freitag, 5. April 2013

Geschafft!

Endlich habe ich sie fertig, die Tasche, die mir so lange im Kopf herum ging.

Alles begann mit einem netten Umschlag, der hier Anfang des Jahres eintrudelte. Darin befanden sich wunderschöner Apfelstoff und dazu ein Velours-Bild. Das perfekte Set für eine Tasche. 

Wie diese dann aber am Ende aussehen sollte wusste ich lange nicht. Aber ich habe immer wieder dieses Stoff in die Hand genommen und ihn nicht vergessen.

Vor ein paar Wochen pakte es mich dann wieder und ich ging auf Schnittmustersuche. So richtig konnte ich aber nichts finden, was ich hätte haben müssen. Dafür hatte ich nun immerhin schon eine genauere Vorstellung von dem, was ich wollte. 


So sollte sie werden. 

Die Suche nach dem passenden Kombistoff war auch nicht so leicht. Beim Bestellen im Internet fehlt eben das Sehen und Anfassen. Am Ende habe ich dann aber doch das Richtige gefunden: es ist ein blau-beiger Jeansstoff mit leichter Längsstrukur geworden (fast genauso wie ich es mir vorgestellt hatte).


Bis auf ein paar Kleinigkeiten (mal sehen wer einen Fehler findet...) bin ich mit meinem Werk ganz zufrieden. Am Ende hat alles ganz gut geklappt und ich konnte meine Pläne fast genauso in die Realität umsetzen, wie ich es mir ausgedacht hatte.


Groß ist sie geworden! Damit auch mein ganzer Klimperkram rein passt. Mit Windeln und Wickelauflage sowie zwei Dutzend Pixis sind Handtaschen immer ziemlich schnell voll ;-)


Unten ist sie an den Seiten etwas breiter als oben.


Auf der Taschenklappe hat der Velours-Apfel seinen Platz gefunden.


Den Apfelstoff habe ich für die aufgesetzten Taschen aussen verwendet. Als Verschluss farblich passenden Lollipop-Knöpfe.


Die Taschenklappe wird mit einer Gürtelschnalle und Gurtband verschlossen. Das Gurtband geht einmal komplett über die ganze Tasche. Für den Dorn habe ich Löcher mit Nieten in das Gurtband gemacht.


Die Innenseite der Verschlussklappe ist ebenfalls aus dem Apfelstoff,


so wie das kleine Reissverschlussfach und die größeren Fächer innen.


Statt Labelaufnäher habe ich hier wieder meinen Stempel mit Textifarbe benutzt.


Das Reissverschlussfach sitzt direkt am Übergang von Taschenklappe zu Innenstoff und hat wieder einen Haken für Einkaufschip und Einkaufsbeutel. Am Zipper hängern eine kleine Schleige und eine Perle.


Ein Blick ins Innere zeigt uns die abgenähten Fächer, die ich gern für Handy, Geldbeutel oder Pixis benutze.


Damit ihr es besser sehen könnte habe ich die Tasche mal umgestülpt. Dieses Mal sind es nur zwei Fächer, sonst wären sie zu schmal geworden.


Hier seht ihn nun, wie ich mein Trägerproblem gelöst habe. Da mir bisher keiner einen altgoldenen Schieber empfehlen konnte habe ich mit davon verabschiedet und mich der Idee von Steffi alias Prinzessin Kunterbunt  bedient. Der Träger ist nun an beiden Seiten mit KamSnaps befestigt. Immer zwei, damit es auch sicher hält. 


Nehme ich an beiden Seiten die längere Position ist der Träger lang genug, um die Tasche quer über die Brust auch über der Jacke tragen zu können. Nehme ich die beiden kürzeren Positionen kann ich sie ohne Jacke quer tragen oder auch über nur einer Schulter.


Hier könnt ihr gut sehen, wie groß sie geworden ist. Da geht wirklich alles rein!

LG Christina

Kommentare:

  1. Die ist ja wirlich megariesig!! Da musst du ja aufpassen, dass du keine Rückenschmerzen kriegst, wenn du den halben Hausstand mitschleppst! ;-)

    Toll, dass ich dir helfen konnte! <3

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist super geworden. Toll, solch ein Unikat zu besitzen :-)

    VLG und ein schönes WE
    pipa

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte...die hat ja echt mal ein Stauvolumen :-D
    Da hast Du Dir wirklich was feines genäht...ich bewundere wirklich das eigene SM <3
    Liebe Grüsse von Frau Heidler

    AntwortenLöschen
  4. Hach schön, wenn man sich eine Tasche so ganz nah eigenem Gusto näht. Der Apfelstoff ist aber auch ein Traum und Du hast ihn toll zur Geltung gebracht.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen