Donnerstag, 12. September 2013

Meine Nähecke

Schon wieder ist Donnerstag, schon wieder RUMS und weil ich es diese Woche nicht geschafft habe, etwas für mich zu machen, zeige ich euch heute meine Nähecke (so schummel ich mich wenigstens noch beim RUMS mit rein ;-)).

Die hab ich mir immerhin auch selbst gemacht :-D


Und vor Kurzem habe ich mir eine "Rückwand" vom Nähtisch mit neuem Papier bezogen, denn das rot-orangene vom Bild oben war mir irgendwie zu dunkel geworden.


Nun ist es hellgrün - flieder und ganz hell und freundlich. Das hat mein Eckchen hier auch wirklich nötig, denn es ist nicht das freundlichste im Haus. Oft staune und bewundere ich die Nähecken anderer Damen, sind sie allesamt doch so schön hell und freundlich und stylisch und aufgeräumt. Meine Nähecke ist nichts davon, aber arbeiten kann ich hier trotzdem ganz toll!


Überm Nähtisch an der Pinnwand habe ich ein paar Lieblingsbilder, -postkarten, meine Unterfadenspulen, meine Webbänder und Einnäher hübsch ordentlich aufgereiht. So habe ich sie alle immer Blick. Die "Rückwand" ist an der Rückseite der Pinnwand festgepinnt und dient dem Schutz meiner Stöffchen, mit denen ich arbeite, denn die Steinwand ist keine Tapete sondern richtig echte Steine, also rau.


Der Krims-Krams-Turm beherbergt meine Knopfsammlung und eben jeden Kleinkram, den ich beim Nähen so brauche.


Und in diesen uncharmanten Umzugskartons ruhen meine Schätze. Ganz unten aussortierte Kleidung zum Recyclen und uni Jerseys. Darüber gemusterte Jerseys und ganz oben Bündchen, Wachstuch und Kram. In der Spiraltonne sind Kissenfüllungen und Klettband.


Unterm Nähtisch geht es weiter mit den Kartons voll mit Baumwollstoffen, oben uni, unten gemustert und rechts daneben meine Restekiste und meine Ordner mit den ganzen Schnittmustern.


Und auf diesem Hockerchen mit selbstgemachten Polster verbringe ich meine kreativen Stunden.

Ich wette, so genau wolltet ihr es gar nicht wissen, aber wenn schon Führung durch die kreative Ecke, dann auch richtig ;-) Das einzige, was noch fehlt, ist meine Kiste mit Reissverschlüssen, Stoffmalfarben, Bändern jeder Art und so weiter, die hinter mir auf meiner Musikanlage steht... aber dieses Bild erspare ich euch.

Falls nun jemand DIE IDEE hat, um aus meiner Rumpelecke ein stylisches Nähparadies zu machen, dann her damit!

Liebe Grüße
Christina

Edit: Danke, gerne bin ich dabei


und auch bei Schönes für Emilu gibts zu dem Thema ne Linkparty!



Kommentare:

  1. ohje ........... wie wäre es mit sowas?
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S39873671/
    da kriegst du doch schon einiges unter

    lg patti
    das erinnert mich an die zeit als ich noch in der küche genäht hatte ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist zwar nicht schön, aber erfüllt seinen zweck und es ist ganz mein, also kann alles so liegen bleiben, wie es liegt ;-).
      So ein regal ist leider zu groß, da ich wirklich keinen zentimeter mehr platz zur verfügung habe. Das zimmer ist winzig und rappelvoll.

      Liebe grüße

      Löschen
  2. Du hast aber wenigstens einen Platz und so schlecht finde ich ihn nicht. hauptsache.Du weiß wo alles ist. Ich hab meine ersten Nähjahre im Esszimmer verbracht. Das heißt immer wieder suchen, wegräumen, hinräumen usw.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viele dort viele creative Ideen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Dass man nicht immer alles herbeiholen und nach dem Nähen wieder stundenlang wegräumen muss, dass man sich wohl und kreativ fühlt, dass man einen eigenen, festen Arbeitsplatz hat - Das ist doch das Wichtigste. Alles andere findet sich mit der Zeit. Vielleicht begegnet dir ja mal eine schöne Schrank/Schreibtisch/Schubladen-Kombination, die dich anspricht.

    Bis dahin magst du deine jetzige "Machtzentrale" vielleicht bei Sabine verlinken, die vor kurzem eine Linksammlung für Nähzimmer und alles, was damit zusammenhängt, ins Leben gerufen hat. http://contadinasway.blogspot.de/p/blog-page_21.html

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin bei RUMS heute auf dein Blog gestoßen und bin total begeistert von deinem Post!!! Das macht dich unglaublich sympathisch!!! Danke dafür ♥ liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Also ersteinmal ist es ein toller kreativer Arbeitsplatz. Aufgeräumt ist der bei mir bestimmt auch nicht immer. Wozu auch. Darum hat man den ja, damit man alles liegen lassen kann und direkt dort weitermachen kann, wo man aufgehört hat. Und zum Bänder so schön aufwickeln und Sortieren kannst du gerne mal zu mir kommen. Die verknoten sich bei mir nämlich alle in einer kleinen Kiste.

    Eine super Idee wie du es besser einrichten kannst habe ich jetzt nicht. Ich würde evtl. versuchen die Steinwand weiß zu streichen, damit es heller wird wenn das geht. Und dann den Platz wo die Kartons stehen links neben dem Tisch durch ein Regal ersetzen, in dass dann der Inhalt deiner Kartons rein passt.

    Lass es einfach noch eine Weile auf dich wirken. Dir kommt dann bestimmt schon noch eine Idee, wenn es so sein soll. Bis dahin wünsche ich dir Viel Spaß in deiner "Machtzentale"

    LG, Geo

    AntwortenLöschen
  6. Platz ist in der kleinsten Ecke und mit sovielen Stoffschätzen ist es doch überall zauberhaft <3
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass du Katharinas Wink gefolgt bist und deine Nähecke zu den anderen "Machtzentralen" rübergeschoben hast. :-)

    Ich finde, dass man deiner Nähecke deine kreative Tätigkeit ansieht - da wird eben richtig gearbeitet und wenn man sowieso kaum Zeit hat, will man sie bestimmt nicht vergeuden.

    Aber sie wirkt auf mich sehr effektiv, weil du alles, was du brauchst in deiner Nähe hast. Das einzige, was wahrscheinlich ein wenig unpraktisch ist, sind die Stoffe in den Kartons. Ich würde den Überblick verlieren, was ich so habe und es ist bestimmt auch unbequem, immer alle wegräumen zu müssen, wenn du an eine der unteren ran musst.

    Aber wie du schon sagtest, wenn der Platz beengt ist, muss man Kompromisse machen und DU hast wenigstens ein Plätzchen für dich. :-)

    Vielleicht findest du ja in der entstehenden Sammlung auch eine Idee für dich und dein Nähreich.
    Ich bin schon sehr inspiriert worden und mir gefällt z.B. bei dir auch sehr gut, wie du deine Webbänder aufbewahrst.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ihr seid alle so lieb! Vielen Dank! :-) Bei jedem Kommentar musste ich lächeln, ich danke euch dafür. So düster und beengt die Ecke auch ist, ich kann dort in Ruhe arbeiten und mein Chaos einfach Chaos sein lassen. Und nun fühle ich mich dort noch ein bisschen wohler, als vorher :-).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Meine Liebe.

    erst'mal ist es doch toll einen eigenen Nähplatz zu haben :-)
    Ich würde mir an Deiner Stelle überlegen ein 1x4 Expedit über den Tisch zu hängen. Somit brauchst Du nicht mehr Platz und hast vielleicht Deine Stoffe etwas sortierter - wie wär's`?
    Übrigens mein ich nur gut, ich bin halt Ordnungsfanatiker und selbst mein Nähplatz sieht (wenn ich arbeite) auch chaotisch aus :-)
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  10. Hey, Christina. Ist das eine Carina Professional mit der Du nähst? Bist Du zufrieden mit der Maschine? Ich überlege nämlich mir so eine anzuschaffen. Für Deine Meinung oder einen Tipp wäre ich dankbar. GLG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      ja das ist die Carina Professional und ich bin damit soweit seht zufrieden. Sie ist eine kleine Diva, aber wenn man sich erstmal aneinander gewöhnt hat ist sie zuverlässig. Dennoch würde ich mir beim nächsten Mal doch noch eine hochwertigere Maschine kaufen, denn ich glaube, so langsam geht sie, in Anbetracht der vielen Nutzung, in die Knie...

      Liebe Grüße
      Christina

      Löschen
  11. Liebe Christina,
    danke für's Reinschauenlassen! Ich mag Dein Näheckchen! Ich glaube, Du nähst mit der gleichen W6 Ovi, wie ich :-) Sie versteckt sich ja ziemlich gut auf Deinem Foto :-)
    In meine Machtzentrale dürft ihr auch reinschauen.
    Herzliche Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara,
      ja das ist richtig, ich habe auch die W6 - wie so viele ;-).
      Danke für deinen Besuch und die lieben Worte!

      Liebe Grüße
      Christina

      Löschen