Dienstag, 22. Oktober 2013

Gut Ding will Weile haben

So ging es mir definitiv mit Spatzis neuen Puschen. EEeeiiiiigentlich wollte ich gar keine selber machen, aber mein Shoppingfavorit für Lederpuschen hat im Moment leider keine...

Also dann geh ich doch lieber selbst ans Werk, bevor ich mir was neues suche.

Da ich aber noch nie mit Leder gearbeitet habe und auch noch nie Puschen genäht habe bin ich entsprechend vorsichtig vor gegangen.

Nach dem ich mir aus Papier einen Schnitt zurecht gebastelt hatte, habe ich als erstes ein Paar Puschen aus Fleece genäht, um zu sehen, ob sie auch passen.


Das taten sie :-)

Um dem Nähgefühl von Leder näher zu kommen habe ich ein zweites Testpaar aus Wachstuch und Fleecefutter genäht


Die sind schon ganz schick geworden


und passen tun sie auch immernoch. Na dann, ran an die Arbeit, was soll an Leder schon so schwer sein?

Tja, NIX war die Antwort.

Mein Nähmaschine ist ohne Problem mit dem Leder fertig geworden!


Und ich find sie soooo schööööön!


Das wunderschöne Leder in petrol und braun habe ich auf dem letzten Stoffmarkt erstanden und um die Farbe zur Geltung zu bringen habe ich mich bei der Deko auf einen simplen Stern beschränkt.

Vor lauter Angst, sie könnten zu klein werden, sind sie nun ein wenig zu groß, aber was solls ;-)


Ich hätte sie aber doch füttern sollen, denn nun brauchen wir schon dicke Socken rein, sonst hat Spatzi kalte Füße. Na so ein Glück, dass sie zu groß geworden sind!

Liebe Grüße
Christina

P.S.: creadienstag und Link your Stuff, ich bin auch wieder dabei!

Kommentare:

  1. Besser zu groß, als zu klein! Eindeutig megatolle Puschen! Ich habe kürzlich welche aus Jeans genäht. War auch meine Premiere - und hat wunderbar geklappt. Deine Ledervariante mit den Sternen sieht wirklich schick aus!
    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sind die toll geworden!! Sehen wirklich top aus! An Puschen hab ich mich auch noch nicht gewagt, aber da wir das gleiche Nähmaschinenmodell haben, macht mir das schon mal Mut!!

    Viele liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sind sehr, sehr cool geworden, total klasse!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  4. Seh schön, deine Appliaktion gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christina,
    die Puschen sind dir wirklich gut gelungen! Ich habe auch festgestellt, dass es gar nicht so schwer ist. Sogar mein großer Motzknochen wurde schon benäht. Nur mein Garn ist immer gerissen, sodass ich jetzt immer Jeansgarn und Ledernadel benutze. Ich hatte schon überlegt, ob ich innen eine Fleecesohle beim Zusammennähen mit einfasse. Denn das mit den kalten Füßen kenne ich hier auch.
    Besonders gut gefällt mit dein schlichter, aber total wirkungsvoller Stern. Das werde ich sicher auch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Die sind super schön geworden! Dein Mut hat sich ausgezahlt und ich weiß nun, dass ich keine Angst vor Leder haben muss. Danke dafür :-)

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  7. Super schöne Puschen und die Kinderfüße wachsen doch so schnell.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  8. Total süß! Ich bewundere deine Ausdauer, zwei (!) Probemodelle vorneweg zu nähen! Aber die Fleece-Version ist ja vielleicht für die kälteren Tage gar nicht schlecht! Da kannst du ja unten so Socken-Stopper-Zeug drauf machen, damit sie nicht so rutschig sind.

    GLG
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön sind die geworden! gerade auch, weil sie so schlicht sind. und Stern ist ja sowieso immer gut!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christina,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem vorgezogenen Geburtstagsgeschenk - schön, dass du wieder online bist! Deine Puschen sind sehr schön geworden! Ich habe ähnlich angefangen - erst ne alte Jeans recycelt, dann Kunstleder und Cord und zu guter letzt Leder. Ich finde einzigartige Puschen dürfen sehr gerne gemixt sein und brauchen nicht viel Schnörkel, um zu gefallen.
    Liebe Grüße Nicole
    www.schniekemimi.de

    AntwortenLöschen
  11. Die sind der Hammer!!!! die Farben sowieso und dann die Applikation !!! wie hast Du das so sauber hingekriegt?
    und was ist das für ein Leder? sieht aus wie Wildleder??
    ich habe letztens auch das erste Mal welche genäht ... jetzt habe ich Wollwalk hier und will mal testen, ob das auch geht ...
    wirklich toll!
    Liebe Grüße
    Jumanojo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jumanojo,

      vielen Dank für die lieben Worte!
      Ich glaube, dass es Wildleder ist. Hab ich beim letzten Stoffmarkt aus der Restekiste des Lederstand gegraben, weiß es also gar nicht so genau ;-). Finde ich viel schöner, als dieses glatte polierte Leder.

      Liebe Grüße

      Löschen