Freitag, 11. Oktober 2013

Homemade

Ich bin so jemand, der unheimlich gern viele verschiedene Dinge ausprobiert! Bei mir gibt es immer etwas neues und auch beim Mittagessen kommt selten zweimal das Gleiche auf den Tisch.

Ich möchte euch heute gern mal so zeigen, was ich neben dem Nähen, Stricken und Häkeln noch so Zuhause fabriziere:

Dieser Kollege hier war nicht meine beste Idee... eine Quitte.


Ich habe noch nie zuvor eine frische Quitte gegessen und war ganz neugierig, als ich diese auf dem Markt sah. Da nehm ich mir natürlich mal eine mit zum Testen!


Der Verkäufer lieferte dann auch gleich das Rezept dazu: einfach backen, bis sie weich ist und dann mit Zimt und Zucker servieren. Gesagt - getan und wie wars?

Bäääääh :-) Voll sauer das gute Stück, da half auch kein Zimt und Zucker mehr...

Aber jetzt weiß ich immerhin, wie frische Quitten schmecken.

♥♥♥

Alle Nase lang halte ich mich für diese Dinger hier stundenlang in der Küche auf.


Wir lieben Laugenstangen und Brezeln! Und frisch und selbstgemacht schmecken sie am Allerbesten! Hefeteig, Lauge und Backen. Die Hälfte wird fertig gebacken, die andere Hälfte wird nur angebacken und dann einfroren, für später. Dazu ein leckerer Aufstrich aus Butter, Frischkäse und Frühlingszwiebeln - ein Traum, der bei uns nicht nur zum Frühstück verspeist wird!

♥♥♥

Herbstzeit ist Erntezeit! Im meinen Fall: Holunderbeeren!


Diese kleinen, schwarzen Beeren sammel ich mir zu Hauf und dann mache ich daraus Sirup, Gelee und Saft. Soooo lecker und gesund!


♥♥♥

Was das ist hier ist? Na wer weiß, vielleicht erkläre ich euch das später. Es war auf jeden Fall sehr lecker und sooo einfach! Quasi ein Kuchen ohne Backen und zum Löffeln ;-)


♥♥♥


Zur Herbstzeit darf man natürlich die Kürbisse nicht vergessen. In diesem Jahr habe ich das erste Mal einen geschnitzt und dann das Fleisch zu Suppe gekocht! Total lecker! Auch, wenn ich die Suppe allein essen muss, denn meine Jungs mögen nicht so gern Kürbis... Dafür können wir uns dieses Mal alle am Kürbisgesicht erfreuen ;-)

♥♥♥

Mein neustes Schätzchen im Homemade-Regal:

Lavendel-Sirup.

Ich finde dieses Zeug ist der Hammer! Bisher teilen diese Ansicht leider nur wenige, aber wer gern Lavendel mag, der wird das hier lieben! Und mit Wasser und Sekt und ein bisschen Eis wird es ein Höchstgenuss der Extraklasse ;-) Ausserdem beruhigt es die Nerven - kann auch nicht Schaden!


Den Lavendelsirup habe ich nach diesem Rezept gemacht, nur mit weniger Zitronensäure.

Jetzt möchte ich gern von euch wissen: Habt ihr Interesse daran, dass ich auf irgendeine dieser Sachen hier näher eingehe? Denn wenn keiner meine Homemade-Geschichten lesen mag, dann spare ich mir die Arbeit einfach ;-)

Wenn ja, dann lasst es mich wissen und ich werde hier demnächst auch wieder was aus meiner Küche zeigen.

Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. schluck - und das vor dem frühstück - jetzt könnte ich so eine laugenstange mit lauchfrischkäse futtern und das zum frühstück - leeeeecker - also das rezept hätte ich schon gern. und wie schmecken holunderbeeren? süss? sauer? und das in dem glas - was ist denn das? und warum kann man im internet nicht probieren? wird zeit, das scotty die beamerei erfindet !!! seufz...

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja auch so eine Selbstmach-Fee und freue mich immer über Rezepte!!!!
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Klar. Ich finde selbstgemachte Sachen super und bewundere Leute wie Dich, die so vielseitig sind und neben all der anfallenden Arbeit mit kleinen Kindern auch noch so vielseitige Hobbies haben. Hut ab. LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen zum Löffeln würde mich sehr interessieren.

    Und Quitten schmecken übrigens als gekochtes Mus auf frischen Brötchen super!!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen