Dienstag, 26. November 2013

Noch mehr Weihnachten

Gestern ist endlich meine Verlosung gestartet (siehe Sidebar rechts) und nun kann ich ganz gemütlich wieder mit Selbstgemachtem weiter machen.

Heute ein "kleines" Recyclingprojekt.

Angefangen hat das alles mit meinem alten, blauen Sommerkleid, das ich nicht mehr tragen mochte. Aus diesem Kleid habe ich kurzerhand das hier gemacht:


Ein blaues Knäuel. Quasi selbst gemachtes Zpagetti-Garn. Dazu habe ich das gute Stück einfach ein Spiralen in einen langen, etwa 2 cm dicken Streifen geschnitten und stramm aufgewickelt. Und wozu das Ganze? Um damit zu häkeln! 

In diesem Fall habe ich einen Stroh-Rohling eines Adventskranzes damit umhäkelt. 


Weil das Kleid allein nicht gereicht hat, musste noch ein altes T-Shirt herhalten und so ist er nun zweifarbig geworden.


Was für eine Arbeit! So richtig Spaß hat mir das nicht gemacht und am Stroh hab ich mir die ganzen Unterarme aufgekratzt.

Aber was solls. Mit 4 Kerzenhaltern, einer Kette mit Sternen und Perlen und ein paar Holzsternen zum Aufkleben ist ein schöner Adventskranz draus geworden, der noch am selben Tag bei meiner Schwiegermutter einziehen durfte.


Für uns wollte ich natürlich auch einen solchen Kranz, aber nach dem ersten Mal ärgern, alles nochmal? Neeee. Drum hab ich für unseren Kranz eine Überzug gestrickt. 


Auch wieder aus selbstgemachten Textil-Garn, dieses Mal aus zwei weißen T-Shirts.


Den Bezug habe ich etwas kürzer gemacht, als der Kranz rundherum groß ist, damit ich ihn schön auf Spannung überziehen kann. Dann musste ich nur die Enden miteinander verbinden und den Bezug überziehen. Durch die Spannung hält er von ganz allein.


Ein kleiners Zopfmuster habe ich mit eingestrickt, das kommt aber leider nicht so zur Geltung.
Den Kranz habe ich dann wieder mit einer Kette und den Holzsternen geschmückt. Ausserdem darf ein kleines Engelchen auf dem Kranz sitzen. 

Für uns habe ich die Kerzen nicht ganz symmetrisch angeordnet, das gefällt mir besser.


Nun möchte man meinen "da guckt ja der halbe Rohling noch raus" - Stimmt! Aber das war Absicht. Ich mag die Weiß-Stroh-Kombi ganz gern und mag auch den Natur-Look, der dadurch entsteht.


Nun noch weiße Kerzen und in die Mitte eine Lichterkette mit Perlen und Schneeflöckchen, so darf er schon jetzt jeden Tag für uns leuchten.


Ich find ihn wunderschön und freue mich schon darauf, die erste Kerze anzuzünden!

Damit geh ich jetzt ganz viele Linkpartys beglücken:


Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. Daumen hoch!
    Seeeehr cool! :-D

    Der weiße Kranz gefällt mir besser als der Blaue. Find das mit dem Halb/Halb auch total schick und die Lichterkette in der Mitte holt das nochmal richtig raus.

    Klasse Idee!

    VG
    AnnL

    AntwortenLöschen
  2. Wow, hammer schön!!!! Gefallen mir beide sehr gut, könnte mich jetzt nicht entscheiden. :)
    Lg LeoLilie

    AntwortenLöschen
  3. wow das sieht super klasse aus!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christina, ich find die beide toll geworden! Und doch ganz unterschiedlich, die besondere Note mit dem "halbnackten" Kranz gefällt mir auch sehr.
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Ui - die sind aber beide toll geworden - ich muss auch noch ran mit meinem Adventskranz. Lg

    AntwortenLöschen
  6. Sind beide wunderschön geworden. Ich selbst steh derzeit mehr auf das Häkelmuster vom blauen Kranz, aber der Zopf in weiß ich toll!
    Schöne Adventszeit
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Oh ♥ der Weiße ist mein Favorit! :o)
    wunderhübsch ... so mit der Lichterkette in der Mitte ... toll!
    viele liebe Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen