Donnerstag, 31. Januar 2013

Malina-Bastel-Schnitt

So manchmal schwirrt einem eine Idee durch den Kopf, die eine ganze Weile braucht, um zu reifen, die einen aber nicht los lässt.

So grübele ich schon monatelang an einem neuen Jerseyshirt für mich. Sicher war nur, rot soll es werden, denn im Moment habe ich mal wieder eine ausgeprägte rot-schwarz Phase.

Als ich dann Samstagnacht im Bett lag und nicht in den Schlaf fand war sie auf einmal geboren: die Idee, die es wert ist umgesetzt zu werden.

So habe ich mich mit Papier und Schere an meinen Lieblingsschnit Malina gemacht. Der passt mir wunderbar, aber ein paar kleine Veränderungen mussten sein.

Nach unten ein gutes Stück verlängert und ausgestellt, oben dafür einen Hauch schmaler, die Ärmel verkürzt, die Passe nach unten verlängert und oben verkürzt - ach was solls - weg mit der alten Passe und eine neue in Wickeloptik gebastelt. Ähm ja, vom alten Schnitt ist also nur noch die Basis über geblieben ;-).

Bei so vielen Veränderungen bin ich dann doch froh ein paar superhässliche Schrankleichen aus einer Buttinette-Restekiste zu haben, denn damit kann man ganz wunderbar Probeschnitte machen, um zu testen, ob auch alles wirklich passt.

Und es passt!

Eigentlich mag ich gar kein Orange, aber der weiß-rot karierte Stoff, den ich ursprünglich im Sinn hatte, war mir auf einmal zu langweilig. So ist es am Ende überraschender Weise der Sternejersey in orange-rot geworden.


Den Saum habe ich hinten absichtlich etwas länger gemacht, damit das Shirt wunderbar über den Po passt und auch da bleibt.


Die Ärmel gehen bis zum Ellenbogen. Ich mag es gern, wenn die Unterarme frei sind und wenn ich frier kommt ein Jäckchen drüber (Achtung: neues Projekt in Sicht...).


Der Ausschnitt der Original-Malina ist mir etwas arg züchtig... Ich trage gern etwas Ausschnitt und dazu eine schöne Kette. Durch die beiden einzelnen Elemente der Passe, die etwas auseinander stehen, ist der Ausschnitt aber dann doch ganz schön tief geworden, so musste einer meiner Lieblings-Lollipop-Knöpfe für etwas Züchtigung sorgen. Ich habe damit die beiden Teile miteinander fixiert, so kann nichts mehr ungewollt aufstehen und zu tiefe Einblicke gewähren.


Durch die geschwungene Form der beiden Teile legt die Passe sich wunderbar ans Dekolleté an und die rote Häkelborte betont zusätzlich die Weiblichkeit der Form. 


Abgesetzt mit einer weißen Paspel wird die Passe zusätzlich betont. Den hinteren Ausschnitt habe ich mit einem Beleg versäubert und auch eine weiße Paspel eingenäht.


Nun muss ich nur noch bei meiner Diät dran bleiben, dann gefall ich mir schon ganz gut ;-).


LG Christina

P.S.: Wie jeden Donnerstag RUMS nicht vergessen!


Mittwoch, 30. Januar 2013

Into Space die Zweite

Das Shirt von gestern war wie gesagt nicht für meinen Spatz, denn der hat sich die Version in grün ausgesucht! :-D Ganz bestimmt und zielsicher hat er sich das grüne Shirt geschnappt, immer und immer wieder (ich habe ihn mehrmals gefragt, um sicher zu gehen ;-)).

Dieses Mal habe ich also den Space-Jersey mit grünem Jersey kombiniert und dazu rote Bündchen gewählt.


Die Flatlocknähte am Kragen und am Saum habe ich auch hier mit Kontrastgarn gemacht - in rot


und wieder einen kleinen Roboter auf die linke Brust genäht.


Wie man sieht fühlt er sich in dem neuen Shirt ganz wohl :-D


kurz mal posen,


zwischendurch mal flirten,


um dann einen Fluchtversuch zu starten.


Nun noch die Rückansicht.


"Jetzt reichts Mama, gib die Kamera her!"


Kleiner Scherzkeks ;-)


LG Christina

Dienstag, 29. Januar 2013

Into Space

Geht es heute für kleine Jungs.

Aus dem wunderschönen Space-Jersey von lillestoff, kombiniert mit rotem Jersey und hellgrünen Bündchen, ist ein Raglanshirt in Größe 92 entstanden.


Saum und Kragen habe ich mit einer Flatlocknaht in neongrün genäht


und vorn auf der linken Brust hat es sich ein einzelner, kleiner Roboter bequem gemacht.


Nun muss zu diesem Jungentraum nur noch der passende Junge gefunden werden, denn ausnahmsweise ist es mal nicht für meinen eigenen bestimmt ;-).


LG Christina

P.S.: Es ist wieder creadienstag!

Montag, 28. Januar 2013

5 Dinge, die...

Besser spät als nie... Im Moment hänge ich mit dem Bloggen etwas hinterher. Das liegt daran, dass ich mal wieder vor Ideen nur so sprühe und die Zeit lieber zu deren Umsetzung nutze :-D Aber so nach und nach bekommt ihr das alles auch noch zu Gesicht.

So, nun erst einmal zu den 5, Dingen von gestern:



Super Motto, Mella, da fällt mir einiges zu ein ;-)

1.) Winter
2.) Schnee
3.) Kälte
4.) deutsche Sommer (weil 20°C KEINE Sommertemperatur ist)
5.) Regen
6.) Arbeit (also die, die ich bis zur Schwangerschaft gemacht hab)
7.) nervende Männer (Mamaaaaaa, Schaaaaatz....)
8.) Rückschläge

und wenn ich noch länger als eine Minute überlegen würde kämen da noch einige mehr, aber ich glaube das reicht für heute ;-)

Morgen gibts dann wieder etwas genähtes - mal was für Jungs!

LG Christina

Freitag, 25. Januar 2013

I like birds!

Wär euch gar nicht aufgefallen, oder?!

Um meiner Vogelliebe weiterhin treu zu bleiben folgt heute das dritte Schätzchen meiner Frühlingskollektion. Eine Tunika/ein Kleidchen in Größe 98.

Dieses Mal in lila mit Vögelchen, Blümchen und Schleifchen.


Die obere Passe ist wieder aus Baumwollstoff, heute im Blümchendessin. Ein gelbe Schleife für das gewisse Etwas - wieder mit einem Lollipop-Knopf (ich glaub, ich brauch bald ein Knöpfe-Abo).


Hinten ist es mit Druckknöpfen in lila und gelb verschlossen.


Auf ein Modelfoto müsst ihr heut leider verzichten, denn Größe 98 ist meinem Sohn hoffnungslos zu groß ;-)


Hoffentlich finden die beiden bisherigen Schätzchen bald ein schönes Zuhause.

LG Christina

Donnerstag, 24. Januar 2013

Frühlingsbote Nummer zwei

Dieses Mal ein Teilchen für mich.

Leider war es ein ziemlich langer Weg bis zum fertigen Teil, denn die erste Ausführung aus Satin wollte mir einfach nicht passen. Dann habe ich den oberen Teil statt aus Satin aus Jersey gemacht. Beim Annähen der Ärmelsaumstreifen musste ich auch dreimal ran, weil es immer nicht passen wollte.

Am Ende wurde zum Glück alles gut und ich kann meine neue Tunika tragen. DEM SCHNEE TROTZEN!


Da am Kleiderbügel immer alles irgendwie total doof aussieht, was ich für mich gemacht hier wieder ein Modelfoto.

So richtig gut sitzt es obenrum leider immernoch nicht. Viel zu weit... Naja, Jäckchen drüber dann gehts, denn untenrum find ichs SUPER!


P.S.: Heut ist wieder Donnerstag deswegen RUMSt es wieder :-) 

LG Christina

Mittwoch, 23. Januar 2013

"Handgemacht"

Am Wochenende war bei uns in Celle "Handgemacht", ein Markt für Kunsthandwerk.

Klaro, dass ich mir das nicht entgehen lassen kann! Und es war wirklich schön. Darum möchte ich ein paar Eindrücke mit euch teilen.

Diesem Stand mit den hübschen Vogelhäuschen und Futterstellen begegnet man hier auf so ziemlich jedem Markt und immer wieder finde ich es wunderschön. In unserem Garten haben wir natürlich ein Häuschen von ihm!



Die ein oder andere Kollegin war natürlich auch zugegen.


Während Mama stöbert hat der Kleine die Halle unsicher gemacht und die Leute belustigt ;-)


Dann eine kleine Pause zur Stärkung - inklusive Krümel all over.


Weiter gehts!

Vorbei an "Bergen",


allerhand Frühlingsboten


und verwunschenen Prinzen.


Sind die nicht supercool? Wenn ich das Geld dafür hätte würde ich mir damit den ganzen Garten und die Wohnung dekorieren!


Für mich ein besonderes Schmankerl war dann dieser Stand:


Schmuck - aus - Knöpfen! Wenn das nicht für eine Nähverrückte wie mich gemacht ist! Da habe ich mir gleich ein Set gegönnt und ich finde es wunderschön! Jetzt bräuchte ich nur noch so einen Knopf ohne drumrum, den ich dann an eine Handtasche nähen kann. Aber diese Idee kam mir leider erst zuhause...





Schöne Dinge können so einfach sein!

Morgen gibt es wieder einen Frühlingsboten aus meinem Nähzimmerchen.

LG Christina

Dienstag, 22. Januar 2013

Der Frühling hält Einzug

Zumindest in meinem Nähzimmerchen!
Während es draußen stürmt und schneit arbeite ich schon einigen schönen Teilen für die kommenden Frühlings-/Sommermonate.

Das erste Teil ist ein Kleidchen/eine Tunika nach einem Schnitt aus der Ottobre. Es ist in Größe 92 und ist oben aus einem Baumwollstoff, unten Satin 30% Baumwolle, 70% Polyester.


Hinten ist es mit Knöpfen verschlossen. Der erste ist ein normaler Knopf, der Rest sind Druckknöpfe.


Vorn ziert eine kleine Schleife aus Schleifenband und einem meiner geliebten Lollipop-Knöpfe von Princess Bubblegum die obere Passe.



Auch hinten habe ich solch einen Knopf in passenden Farben ausgesucht.


Nun kann ich den Frühling erst recht kaum erwarten und habe immer mehr Lust auf Farben und Sonne und mehr!


Na und wenn ich das so sehe, hätte mein Söhnchen auch ein ganz tolles Mädchen abgegeben ;-)




Da dieses Kleidchen erst der Anfang ist, dürft ihr euch auf ein paar ähnliche in nächster Zeit freuen.

Mehr schöne Dinge kann man wie jeden Dienstag beim creadienstag beschauen.

LG Christina

Montag, 21. Januar 2013

Kleine Gefälligkeiten

"Du, kannst du mir nur mal schnell dies und das nähen?!" - Wer ein Selbermacher ist kennt und fürchtet Sätze wie diese ;-)

"Nur mal schnell" oder "kurz" gibt es beim Selbermachen nicht liebe Leute. Also denkt beim nächsten Mal daran, wenn ihr mich um etwas bittet. ;-) Was nicht heißen soll, dass ich euch eure Wünsche nicht erfüllen will. Im Gegenteil, ich mache das sogar sehr, sehr gerne und mit größtem Vergnügen, aber dennoch will ich euch kurz darauf hinweisen.

Auf jeden Fall gab es diesen Satz vor Kurzem von der Schwiegermama. Sie hat da so eine Nackenrolle, die einen neuen Bezug bräuchte. Kein Problem - mache ich gern! Nen Bezug für eine Rolle schüttel ich mir in ein paar Minuten aus dem Arm - so mein Gedanke.

Die Nackenrolle entpuppte sich dann allerdings als NackenHÖRNCHEN, also nix mal so eben ein Stück Stoff zum Schlauch nähen versäumen und zubinden.

Wir erinnern uns: nur mal schnell existiert nicht ;-)

Hier also mein "Nurmalschnellnackenhörnchenbezug"


Für Schwiegermama muss es natürlich schlicht sein und vor allem blau!

Aber so ganz ohne Raffinesse?! Wo bleibt da mein Spaß an der Sache?

Ich hab dann eben mal schnell 26 Nieten gesetzt und als Verschluss ein weißes Satinband eingefädelt - statt langweiligem Reissverschluss oder Knöpfen.


Am Ende ein hübsches Schleifchen und schon ist die Schwiegermama glücklich und Nahmami auch, weil sie doch ein bisschen was zum Spielen gefunden hat ;-)


LG Christina