Freitag, 29. März 2013

Schönes kann so einfach sein...

man muss nur einmal drauf kommen.

So ging es mir mit meinen neuen Haarbändchen. In einem anderen Shop habe ich so etwas ähnliches gesehen, aber ehrlich gesagt waren die mir doch etwas zu teuer. Also habe ich es stattdessen selbst einmal versucht und heraus kam im ersten Versuch das:


Und weil mir das so gut gefiel habe ich gleich noch eins gemacht:


Dieses Mal in rot und mit einem Sternchen.


Wenn ich grad einen Run habe, kann ich nicht aufhören, also habe ich noch eines mit einem "Yoyo" gemacht (aber das steht mir irgendwie nicht so gut wie die Schleifen). Auch wieder mit einem Sternchen und einem Lollipop-Knopf.

Ein paar werde ich sicher noch machen. Für jedes Outfit ein passendes. Das tolle ist, das es sooooo einfach ist und ich gerade mal ein paar Minuten für die Schleifchenvariante brauche. Und hübschen Kleinkram habe ich auch noch reichlich :-D :


Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes Osterfest und ein paar angenehme Feiertage (egal ob mit oder ohne Familie)!

LG Christina

Donnerstag, 28. März 2013

Neue Liebe

Für andere ein alter Hut, für mich eine neue Liebe: Wollfilz!

Meine ersten Begegnungen mit Wollfilz waren so lala. Nichts, was ich unbedingt haben muss und dieser ganze Alpenschick-Kram ist auch nicht wirklich nach meinem Geschmack. So wurden wir lange nicht warm miteinander.

Nun löste sich aber mein alter Geldbeutel so langsam in Einzelteile auf ich wollte mir unbedingt ein neues selbst nähen. Aber auch das Geldbeutelnähen und ich wurden bisher nicht so richtig warm miteinander... Ich mag dieses lange Format nicht leiden und aus Baumwollstoffen sind sie mir bisher nie so richtig gelungen. So kam ich wieder zum Wollfilz. 

Die Idee eines Geldbeutels aus Wollfilz war geboren und lies mich auch nicht mehr los! 

Das Format-Problem habe ich so gelöst, dass ich mir "einfach" ein eigenes Schnittmuster erstellt habe, anhand meines alten Geldbeutels und ganz viel Hoffen und Bangen.

Was soll ich sagen? Es hat am Ende alles gepasst und ich bin glücklich ♥! Und ich weil ich nun schon genug geredet habe, lasse ich ab jetzt die Bilder sprechen:







Ich bin verliebt in dieses Ding und es ist garantiert nicht das letzte Teil aus Wollfilz! Ich bin "angefixt" ;-)

LG Christina

P.S.: RUMS!!!! 

Mittwoch, 27. März 2013

Kleiner Kram für kleine Jungs

Mein Söhnchen LIEBT Bücher/Hefte/Bilder/Zeitungen usw angucken. Stundenlang wird geblättert was das Zeug hält. Freilich darf bei uns unterwegs ein Stapel Pixi-Heftchen nicht fehlen *Gottbewahrewennwirkeinedabeihaben*. So war eine Pixi-Heft-Hülle für unseren kleinen Jungen schon lääääängst überfällig. Nu hab ichs endlich mal gemacht.


Ganz cool im Sternelook mit Sternenstoff in grün und grau und Sternenwebbändern. Mit Stoffmalfarbe habe ich seinen Namen aufgemalt.


Statt ein Labelchen aufzunähen habe ich dieses Mal mit meinem Stempel und Stoffmalfarbenstempelkissen *hihi* eins aufgestempelt *supercoooooool* wie ich finde ;-)



Damit nix raus fällt in Mamas Wühl-Kram-Handtaschen-Chaos habe ich einen Druckknopf zum Verschließen angebracht. So ist auch vollgepackt alles gut aufbewahrt.


Und mit 10 Heftchen (nur die ALLERWICHTIGSTEN) gehts grad noch so zu ;-)

Spatzi hat es schon für gut befunden und es heut beim Autofahren aus- und einsortiert und danach beim Einkaufen rumgetragen.

LG Christina



Dienstag, 26. März 2013

Patchworkdecke die Zweite

Nach meiner ersten Patchworkdecke wollte ich so etwas eigentlich nicht mehr nähen... Ich war stolz es geschafft zu haben und etwas Neues ausprobiert zu haben, damit sollte es dann aber auch gut sein, denn so richtig viel Spaß hat mir das nicht gemacht.

Was tut man nicht alles für zahlende Kundschaft Freunde der Familie. Eine Freundin meiner Schwiegermutter hat meine Decke gesehen und wollte genau so eine auch haben. Also ran ans Werk!

Gestärkt durch die Profi-Tipps von AFSM, die unter anderem ein Tutorial zum Nähen von Patchworkdecken geschrieben haben, machte ich mich motiviert an die Arbeit. Mit ein paar guten Tipps geht die Arbeit viel schneller von der Hand. Sogar ein Muster hat meine Decke dieses Mal bekommen.



Allerdings konnte ich mal wieder nicht anders, als die meisten der tollen Tipps über Bord zu werfen und dann doch alles so zu machen, wie ich es mir denke. Ich bin immer wieder froh, wenn meine Experimente klappen *schwitz*. Um auf Schrägbänder und dergleichen verzichten zu können habe ich die Vor- und Rückseite einfach rechts auf rechts zusammen genäht und sie dann gewendet. 

Insgesamt ist sie mir trotzdem besser gelungen als meine erste Decke.


Die Rückseite ist dieses Mal aus hellem Fleece und sie ist nicht nochmal gefüttert. Ich mag es lieber, wenn der weiche Fleece auch zu spüren ist, anstatt ihn zwischen zwei Lagen glatter Baumwollstoffe einzusperren. Und warm genug ist sie auch mit einer Lage Baumwolle.


Jetzt muss nur noch die Kundschaft mit meinem Werk zufrieden sein, denn perfekt ist sie längst nicht geworden, dafür aber eben ein echtes Stück Handarbeit und ein Unikat.




LG Christina

P.S.: Wöchentlich grüßt das Murmeltier ;-), schon wieder creadienstag.

Montag, 25. März 2013

Meine kleine Ostertradition

"Nur noch eine Woche, dann ist schon wieder Ostern. Nur noch eine Woche?! Oh Schreck, ich habe noch gar nichts gebacken!". - So kam es mir gestern in den Sinn...

Eier gefärbt habe ich schon reichlich, Osterkörbchen sind auch genäht sowie Osterhasen. Nur eine Kleinigkeit fehlt noch, die bei mir zu Ostern nicht fehlen darf. Mein heiß geliebten Ostereier und Quarkhasen! 

Schon seit Jahren mache ich immer wieder zu Ostern diese Ostereier und dazu die Quarkhasen - meine erste eigene Tradition! :-D Sonst habe ich dann auch noch eine kleine Hühnerfarm gebacken und einen "Hasenbraten" (auch gebacken, mit der typischen Hasenbackform), das wird mir in diesem Jahr allerdings alles ein bisschen viel, immerhin habe ich ein fideles, kleines Kind und mache Diät ;-)

Nach einem Vormittag in der Küche habe ich für uns nun einen großen Vorrat an österlichem Gebäck geschaffen. Ein paar davon wandern in bunten Tüten zu Verwandten und Freunden (allein dick werden ist ja auch blöd).

Genug gequatscht, nun gehts ans "Eingemachte":

(*klick* auf den Namen führt euch zu den Rezepten)



Einfach göttlich-lecker! Besonders die gefüllten Ostereier liebe ich. Diese Füllung aus Marzipan, gemischt mit gehaktem Trockenobst, macht aus dem trockenen Hefeteig das reinste Fest.


Mit ganz viel buntem Zuckerguss und bunten Zuckerperlen wird das Ganze dann auch noch zum Augeschmauß.


Vielleicht mags ja jemand nachbacken - demjenigen viel Spaß und guten Appetit :-D! Ich werde jetzt auf jeden Fall ein Ei genießen.

LG Christina

P.S.: Wie gut das zum neuen Thema von Nic passt! :-D

Donnerstag, 21. März 2013

Spitzen Fortsetzung!

Meistens suche ich mir passend zum Outfit meine Handtasche für den Tag aus. Immer wieder bin ich dabei darüber gestolpert, dass ich keine schwarze Handtasche besitze! Wie konnte das passieren? Schwarz war doch eigentlich schon immer meine "Farbe". Da musste auf jeden Fall endlich mal Abhilfe geleistet werden.

Passend zur neuen Bluse habe ich mir nun eine neue "AllesDrin" von Farbenmix gegönnt.



Dafür habe ich die gleichen Stoffe wie bei der Bluse verwendet. Die Spitze habe ich mit einem rotem Baumwollstoff hinterlegt. So kommt das Muster perfekt zur Geltung!


Innen ist sie aus dunkelgrauem IKEA-Stoff, der besonders schön fest ist. So kann man einmal Vlieseline sparen :-D. Den Aussenstoff habe ich mit einem leichten Volumenvlies verstärkt.


Die abgeteilten Innenfächer durften auch rot werden und haben ausserdem ein Webband abbekommen - zur besseren Orientierung im dunklen Innern ;-) Ich finde diese Fächer immer wieder total praktisch, da kann ich ganz schnell mein Handy und eine Auswahl Pixi-Heftchen für den Zwerg drin verstauen.


In das kleine Reißverschlussfach kommen dann meine EC-Karten, die ich immer seperat in einer Visitenkartenhülle aufbewahre. An einem eingenähten Häckchen habe ich eine Einkaufsmünze immer griffbereit und auch meine Schlüssel hänge ich dort gern an. So gehen sie nie im Chaos verloren. (Der helle Fleck ist nur etwas Schnee)


Dazu ein grober Reißverschluss zum Sichern der kleinen und größeren Schätze im Innern und einen verstellbaren Träger und fertig ist die perfekte Begleiterin in allen Lebenslagen!


Ach ist das schön, wenn man alles selber machen kann und jeden Schnickeldi einbauen kann, den man haben will :-D

LG Christina

P.S.: Schnell zu RUMS!

Mittwoch, 20. März 2013

Jetzt aber schnell!

Ich und saisonales Nähen, das ist irgendwie nix. Egal ob Ostern oder Weihnachten, bis ich angefangen habe etwas Passendes zu nähen ist es auch schon wieder vorbei...

Ich habe aber extra österliche Stoffe gekauft und die wollen verarbeitet werden!

Deswegen habe ich ein paar schnelle Kleinigkeiten genäht :-)

Ein Häschen im Eierdekor


und eines blau-weiß kariert, das aber bald ein neues Zuhause bekommen soll. Ich hoffe, das kleine Bürschchen mag das Hasilein leiden, denn es soll ein kleines Geburtstagsgeschenk werden.


Und dann noch Utensilos, als Osterkörbchen für uns.


Mal sehen, ob der Osterhasi auch vorbei kommt und ein paar Leckereien in die hübschen Körbchen legt ;-)


Auf die Schnelle gab es dann noch ein neues Schnullerband für den kleinen Spatz.


Vielleicht schaffe ich ja noch ein paar Kleinigkeiten bis Ostern, ich habe sogar noch Zeit!

LG Christina

Dienstag, 19. März 2013

Ist denn heut schon Ostern?

Naja fast - aber lange dauert es nun nicht mehr bis Ostern.

So durfte ich für die liebe Sarah ein Ostergeschenk nähen! Sie will ihrer Mami was Gutes tun und sie mit einer neuen Tasche überraschen.


Vorbild für diese Tasche war eine, die sie selbst schon besitzt und ihrer Mama gut gefällt. So haben wir die Maße und den Schnitt vom Vorbild genommen.


Innen sollte sie aus Wachstuch sein, denn so ist sie für ihre zukünftige Aufgabe am Besten gewappnet - nasse Handtücher und Badebekleidung transportieren.


Um Haarbürste, Duschgel und Shampoo gut verstauen zu können hat sie große, abgeteilte Fächer bekommen.


Gut gefüttert steht sie sogar allein - dann kann der Inhalt nicht so schnell raus purzeln.


Ich hoffe sie wird deiner Mami gefallen :-)


LG Christina

P.S.: Immer wieder dienstags - Linkparty bei creadienstag!

Samstag, 16. März 2013

Bloglovin

Immernoch um eine perfekte Alternative zum GoogleReader bemüht... Ich probier es auch mal mit Bloglovin... In der rechten Sidebar findet ihr nun auch einen Button um mir über Bloglovin zu folgen.

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/3806335/?claim=w7n6amhwznr">Follow my blog with Bloglovin</a>

Donnerstag, 14. März 2013

Spitze!

Mein Lieblingstrend in diesem Jahr ist definitv SPITZE!

Überall sieht man derzeit in den Geschäften Deko mit Spitzenbesatz, Tellerchen mit Spitzendruck, Kleidung mit Spitze etc pp. Super Sache! Genau mein Stil, da mach ich mit :-D.

Ich habe mir eine Mamina genäht, aus schwarzer Baumwolle und mit der schwarzen Spitze vom Stoffmarkt.

Heute gibt es sogar mal Fotos mit Gesicht von mir. Die Diät läuft ganz gut und weil ich so stolz darauf bin dürft ihr heute mal alles von mir sehen ;-), auch wenn ich Fotos von mir immernoch nicht mag und posen nicht meine Lieblingsdisziplin ist.


Im ersten Anlauf war die Mamina direkt zu groß... Ich habe sie dann noch einmal an den Seiten etwas abgenäht und nun passt sie. Die Ärmel habe ich dann auch noch verschmälert. Es sieht mit der Spitze einfach schöner aus, wenn die Ärmel anliegen.


Den Einsatz hinten habe ich auch aus Spitze gemacht, auch wenn man hier so wunderbar das schwarze Unterhemdchen durch sieht und es deswegen nicht so auffällt (es war einfach zu kalt heute).


Die vordere Passe mit den Biesen war etwas knifflig, die Spitze wollte nicht immer so wie ich.


Die Ärmel haben meine aktuelle Wohlfühllänge - etwa dreiviertel.


Damit das Outfit mit der schwarzen Bluse und schwarzer Spitze nicht zu schwarz wird musste ich mir dafür unbedingt diese knallrote Hose kaufen. Ein bisschen Farbe muss sein, besonders im aktuellen weiß in weiß...


Mehr schöne Sachen gibt heut wieder bei RUMS!

LG Christina

Mittwoch, 13. März 2013

Liebe und so.

WAS ES IST

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. 
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist Unglück, sagt die Berechnung.
Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst.
Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist lächerlich, sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

[Erich Fried] 

Heute vor 5 Jahre, da nahm das Schicksal seinen Lauf. An diesem Tag habe ich meinen Mann kennen gelernt! Seit wir uns kennen ist so viel passiert, allem voran die Geburt des kleinen Spatzes. Ich glaube, dass ist schon einen kleinen Liebes-Post wert ;-).

Und einen Kuchen!


Ich bin froh, dich getroffen zu haben, auch, wenn wir es nicht immer leicht miteinander haben!

April 2008

Ich liebe dich!

Deine Christina

Dienstag, 12. März 2013

Eulenalarm

Schon vor einigen Wochen bat mich meine liebste Prinzessin Kunterbunt für sie etwas zu häkeln. Aber nicht irgendwas, sondern sie wusste schon ganz genau, was sie haben wollte.

Während ich dann krank war habe ich ihren Wunsch endlich umgesetzt! Zeit genug hatte ich ja...

Und so fing es dann an:


Komische Gebilde


mit Glubschaugen...


So halbfertig sahen die Tierchen schon ziemlich eigenartig aus. Aber ganz fertig sind sie wunderschön!


Zwei Eulen sind es geworden.

Einmal Mama-Eule in beige und braun.


Mit Blümchen im "Haar"


und ganz viel Herz!



Dazu die Babyeule in lila.



Mit Blümchen und Zöpfen.



Die beiden sind nun schon bei Steffi eingezogen und werden dort sicher ein schönes Leben haben :-),


zusammen mit diesen Häkelblümchen und einem Käfer.



Hat Spaß gemacht diese Tierchen zu häkeln, wenn es auch eine Geduldssache ist. Für den kleinen Spatz will ich nun auch noch ein Tier häkeln, aber erst, wenn ich mich von diesen ausgiebig erholt habe ;-)


LG Christina

P.S.: creadienstag!