Mittwoch, 31. Juli 2013

Post! Juhu :-D

Auch, wenn man all das, was die Post hier so her liefert, bezahlen muss, freue ich mich manchmal wie ein kleines Kind an seinem Geburtstag...

Und auch, wenn ich sonst nicht so der Typ dafür bin, kam ich bei diesem Päckchen heut ins Quiecken ;-)


Sooo schön!


WUUUAAAAAHHHHH!!!

 ♥ Big Drops Jersey in lila ♥


Ich hatte schon Angst, ich bekomme keinen mehr, da ich ihn nicht gleich bestellen konnte. Aber Glück gehabt, nun hab ich endlich mein Meterchen. Der wird jetzt erstmal ganz lange gestreichelt!


Und als Bonus gabs n Tütchen Gummibärchen und diese Postkarten.

Danke Stoff und Liebe! Wenn ich könnte würde ich viel öfter bei euch bestellen.

Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 30. Juli 2013

Sommergarten

In diesem Jahr haben wir ein bisschen was in unseren Garten verändert. 

Wir haben eine Terassenüberdachung bauen lassen, mit Glasdach, wunderschön! So ist auf einmal ganz neuer Wohnraum draußen entstanden.

Und für mich eine neue Dekoaufgabe :-D!

Wir haben uns gemeinsam für das Thema "maritim" entschieden (oh Wunder).


Ich liebe besonders die beiden silbernen Boote auf dem Tisch.


Dazu eine Wachstischdecke in hellblau mit weißen Punkten.


Aus dem gleich Wachstuch habe ich auch eine neue Wimpelkette genäht. Die alte, aus dem letzen Jahr, im Erdbeerdesgin, war zwar noch schön, aber passte nun nicht mehr.


Hach, schon ganz schön, nech?!


Aus den Restwimpeln habe ich für Spatzis Spielhäuschen auch eine kleine Kette genäht.


Diesen "Ahoi"-Wimpel habt ihr auch in meinem neuen Stempel-DIY gesehen. Auf dem Wachstuch hat das Stempeln nicht so besonders gut geklappt, da musste ich viel mitm Pinsel nachmalen, aber trotzdem schön geworden.


In meinem Blumenbeet, das wir liebevoll unser "Boot" nennen, da es mitten auf dem Rasen ist und so eine ovale Form hat., wachsen inzwischen die leckersten Zucchinis, von denen ich auch schon ein paar ernten konnte. Voll super! Das mach ich nächstes Jahr wieder.


Die alten Sitzkissen...


die wollten nun auch nicht mehr so recht passen.


Darum haben sie auch eine neue Hülle bekommen, aus dem gleich Wachstuch, wie die Tischdecke und die Wimpel. Zum Festbinden am Stuhl habe ich Sisalschnüre geflochten - total schick :-)


Passt!


Und unter unserem Dach wirds immer schöner.


Dazu blühen meine geliebten Rosen so viel sie können!



Im Urlaub in Cuxhaven haben wir dann noch die Möwe gekauft. Ich find die voll klasse! Eigentlich wollte ich sie auf die Balken vom Dach setzen, dafür ist sie aber leider etwas zu groß. So muss sie nun auch auf dem Tisch Platz nehmen, neben dem Glas gefüllt mit Steinchen und Muscheln vom Strand :-)

Zuletzt hat auch Spatzis Stuhl ein neues Kissen bekommen.


Ebenso die kleine Bank. Als Polster dient Schaumgummi vom Baumarkt.


Befestigt habe ich alle Polster für die Kindermöbel mit Kam Snaps, das hält am Festesten und sorgt dafür, dass die Polster nicht einen Millimeter vom Fleck rutschen.


So genießen wir nun die wunderschönsten Sommertage in unserem neuen Gartenparadies! 


Liebste Grüße 
Christina, Niels und Finn-Luis

Damit gehen wir heut zum
und auch zu

Montag, 29. Juli 2013

Zwergenverpackung

Das Schnittmuster für die Zwergenverpackung von Farbenmix habe ich schon eine ganze Weile hier liegen. Leider war mein Kleiner gerade schon raus gewachsen, als ich es mir gekauft habe und so wartete es hier monatelang auf seinen ersten Einsatz.

Als dann am 08.07.13 ein neues, kleines Leben das Licht der Welt erblickte kam es endlich so weit. Für die süße Tilda wollte ich ein Teil davon nähen!


Den Zipfelpulli habe ich mir für sie ausgesucht.


Da konnte ich endlich mal den Stoffrest Rotkäppchen verwenden, der nun schon so lange darauf gewartet hat. 

Ich finde diesen Stoff sooo süß, aber leider ist er eben nichts für Jungs und für mich wollte ich ihn auch nicht nehmen. Mal davon abgesehen, dass mein Stück nur ein 25cm Reststück war, also nur für Babysachen ausreichend.


Den Namen des kleinen Schatzes habe ich auf den Pulli appliziert. Diese Art der Schrift habe ich mal woanders gesehen und wollte es schon längst mal selbst anwenden. Ich finde es so schön unaufdringlich, dass man den Namen erst genauer lesen kann, wenn man näher hinsieht. Dazu ein Lollipopknopf und eine Schleife als "i"-Punkt im doppelten Sinne.


Ich hoffe sehr, der kleinen Maus und ihren Eltern gefällt unser Geschenk!


Auch, wenn es noch ein paar Monate dauern wird, bis sie rein passt. 

Ich konnte mich bei diesem Teil auf jeden Fall mehrfach selbst verwirklichen und würde ihn am Liebsten selbst behalten, so süß finde ich ihn.

Liebe Grüße
Christina

Donnerstag, 25. Juli 2013

Tablet-Kissen

Schon vor gefühlten Ewigkeiten habe ich dieses Kissen für mich genäht. Wie man an den Fotos sieht, war da noch schlecht Wetter, denn alle Fotos sind von drinnen und mit Blitz und zum Neue machen bin ich doch zu faul...

Um aufs Kissen zurück zu kommen: dieses Ding ist eine geniale Erfindung! Super Sache! Das ich da nicht schon allein drauf gekommen bin. Aber nein, meine Inspiration stammte von Rosarosa. Das eBook zu diesem Kissen bekommt man bei ihr kostenlos!


Einfach ein Kissenbezug, bei dem man eine Halterung für sein Tablet, eReader oder was auch immer aufbringt. Und schon muss man das Ding nie wieder halten, bis einem die Handgelenke weh tun, sondern macht es sich einfach mit seinem Kissen gemütlich.


Und schick find ichs ausserdem ;-)


Neben der Halterung ist ein kleines Täschchen, wo man je nach Bedarf einen Notizblock, Stift, Kopfhörer etc pp aufbewahren kann.


Wenn man es dann umdreht, sieht es wie ein ganz normales Kissen aus und der ganze Schnickschnack ist verschwunden. Hier habe ich mich ganz auf den Zauber des "After Rain" Stoffes verlassen und auf zusätzliche Deko verzichtet.

Liebe Grüße
Christina

P.S.: Wer mag, darf gern nochmal mein neues Stempel DIY besuchen! :-) 

und RUMS!!!

Mittwoch, 24. Juli 2013

Happy Birthday, kleine Romina!

Naja, nachträglich in diesem Fall... Denn der richtige Geburtstag war schon und da habe ich auch ganz pünktlich gratuliert :-)

Musste ich ja auch, denn Rominas Mama hat sich ein neues Geburtstagsshirt zu ihrem 3. Geburtstag gewünscht.


Ganz nach Mamas Wünschen ist ein kleiner Mädchentraum in rosa entstanden. Den rosa Sternchenstoff hat sie mir geschickt, es war mal ein Loopschal, nun ist es ein Shirt geworden.


Auf der Brust prangt eine große 3 aus Baumwollstoff mir Rosenmotiv


und auch der Bubikragen und die Puffärmlerchen waren ein ausdrücklicher Wunsch.


So ging mein Umschlag dann noch mit einer kleinen Überraschung auf den Weg


und ist offensichtlich gut und heil angekommen und passt und gefällt! :-D

Es war mir wieder eine Freude, für euch zu nähen!

Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 23. Juli 2013

Lillesol & Pelle Lieblingsstücke


Auch, wenn ihr das hier schon vor Kurzem gesehen habt, zeige ich es nochmal, denn Julia von lillesol & pelle fragt nach unseren Lieblingsstücken. Wir haben die Jacke zwar noch nicht so oft getragen, danke lieber Wettergott ;-), trotzdem ist sie schon jetzt mein Lieblingsstück. 



Wenn diese hier nicht mehr passt, nähe ich diesen Schnitt definitv wieder! Nur zwei Nummern größer, damit sie nicht gleich wieder zu klein ist.

Liebe Grüße
Christina

Stoffdesign DIY Moosgummistempel



Ganz schnell dein eigenes Stoffdesign gestalten ganz schnell und einfach! Dazu braucht man nur ein paar Ideen und ein bisschen Geduld.





Stoffdesign DIY mit Moosgummistempeln


Wir beginnen mit der Motivauswahl:

Dabei hast du eigentlich freie Wahl. Wenn du kannst, zeichne dir selbst ein Motiv, oder wenn nicht, kannst du dir auch aus der Fülle des WWW eines aussuchen. Allerdings Vorsicht mit Copyright und solchen Sachen! Nicht, dass du dir aus Versehen Ärger einhandelst! Am Besten suchst du gleich nach "free vector" oder "free graphics", die darf man dann ohne Lizenzen benutzen.

 Für den Anfang nimmst du dir am Besten ein Motiv mit nicht allzu vielen Details und Feinheiten. Die Innenlinien dürfen nicht zu dünn sein, sonst reisst das Moosgummi schnell ein und auch das Ausschneiden macht dann keinen Spaß. Optimal sind einfache, klare Objekte. Ein Boot, ein Stern, ein Anker oder ähnliches eignet sich für den Anfang hervorragend.

Diese Bilder eignen sich zum Beispiel ganz gut für den Anfang. Ihr dürft sie gerne benutzen! Nur beim Boot darauf achten, dass die Masten nicht zu dünn werden.




Wenn du dann ein Gefühl dafür bekommen hast, kannst du selbst entscheiden, ob du dich an filigraneres herantraust. Vor dem ersten Versuch auf Stoff, lohnt sich auch auf jeden Fall ein Probedruck auf einem Stück Papier.

Um deinen Stempel zu basteln brauchst du folgendes:

Moosgummi
Schere
Cutter
Kleber
und dein Motiv!


Dein Motiv schneidest du grob aus und klebst es auf das Moosgummi. Bevor wir weiter machen können muss der Kleber trocken sein, sonst kann man es nur schwer ausschneiden. (Keine Sorge, mein Motiv bleibt nicht so detailliert!)


Ist der Kleber trocken, schneidest du dein Motiv erst grob aus (wie schon zuvor aus dem Papier) und dann die Umrisse. 


Als nächstes kommen die Feinheiten. Dazu nimmst du den Cutter und schneidest alle Flächen raus, die nicht farbig werden sollen. Achte dabei darauf, dass die Linien nicht zu dünn werden, sonst reißt das Moosgummi. Wie klein du die Flächen machen kannst, die du ausschneidest, merkst du sehr schnell selbst.


Fertig ist dein Motiv! So wie es jetzt aussieht, wird es auch auf deinem Stoff, fertig gestempelt, aussehen. Die bestehenden Linien werden farbig, die freien Flächen bleiben frei.

Damit aus dem hübschen Stück Moosgummi auch ein Stempel wird brauchen wir noch eine "Tragfläche", auf die wir das Motiv aufkleben können.

Dafür nehme ich ein Stück Pappe oder Papier, am Besten aber sind die glänzenden Cover-Seiten eines Katalogs! Durch die glänzende Beschichtung weicht das Papier nicht so schnell durch, wenn Farbe ins Spiel kommt und noch dazu ist es schön stabil. Darauf klebst du dein Moosgummimotiv - schön ordentlich und gerade - so wie es eben am Ende auch aussehen soll.


Schon fast einsatzbereit! 

Damit dein Stempel gut anzufassen und zu benutzen ist, nimmst du dir nun ein Glas zur Hand! Ein ganz normales Trinkglas. Allerdings eines, das besonders gerade ist. Unten und oben muss es gleich breit sein, sonst rollt es nicht gerade aus, sondern in einer Kurve und es ist besonders wichtig, dass es gerade aus rollt!


Um dieses Glas legst du dein Stück Papier mit deinem aufgeklebten Motiv. Die Enden einfach mit einem Streifen Klebeband zusammenkleben. Achte darauf, dass dein Motiv möglichst gerade sitzt, damit du es später nicht schief auf den Stoff rollst.


Fertig ist dein Stempel!

Um dein Motiv auf ein Stück Stoff zu bekommen brauchen wir nun noch:

logischerweise ein Stück Stoff oder ein Zuschnitt oder ein T-Shirt zum Pimpen
eine gerade, ebene, glatte Unterlage
Stoffmalfarbe
einen Pinsel oder ein Schwämmchen
ein Stück Pappe.

Beim Kauf der Farbe müsst ihr ein bisschen gucken, dass ihr auch die richtige für euer Projekt nehmt! Ich nehme immer Farbe für dunkle Stoffe, so ist sie am Besten für alles mögliche geeignet. Es gibt auch Textilfarbe für helle Stoffe, allerdings sieht die nur schön aus, wenn man tatsächlich auf weitestgehend weißem Stoff arbeitet! Also wenn ihr vorhabt, nur auf ganz hellem Stoff zu arbeiten, sieht die Textilfarbe für helle Stoffe am Schönsten aus. Hat euer Stoff allerdings eine andere Farbe oder ein Muster, nehmt besser die für dunkle Stoffe.

Damit mein zu bestempelnder Stoff schön gerade liegt und auch liegen bleibt lege ich ihn um meine Schneidematte. Die überstehenden Enden klappe ich um, so kann nichts verrutschen. Ein normaler Tisch tut es natürlich auch, aber sorge dafür, dass die Oberfläche wasserfest ist, lege evtl. ein Stück Pappe unter den Bereich, auf den du stempeln willst.


Um die Stoffmalfarbe auf den Stempel aufzutragen nehme ich am Liebsten ein Schwämmchen. Dadurch bekommt die Farbe auf dem Stempel eine schöne Struktur und wird auch ausreichend dick aufgetragen. 


Die Farbe schön gleichmäßig und dick auf den Stempel tupfen. 

Hierbei lohnt es sich ordentlich zu arbeiten. Übergeschmierte Stellen landen auch auf dem Stoff und schmiert man offene Flächen mit Farbe zu, sieht man sie auf dem Stoff später nicht mehr. 

Wenn du deinen Stempel mit einem Pinsel mit Farbe versorgst achte auch auf einen gleichmäßigen "Strich". Jede Linie, die die Borsten vom Pinsel in der Farbe hinterlassen, wird auf deinem Druck auch sichtbar sein.


Jetzt gehts ans Eingemachte! 

Platziere deinen Stempel an der Stelle, wo du dein Motiv haben möchtest. 


und rolle das Glas vorsichtig und gleichmäßig rauf und runter, bis das ganze Motiv auf dem Stoff ist. Achtung: nicht verrutschen oder schief rollen, sonst wirds nix!


Die letzten drei Arbeitsschritte kannst du nun so oft wiederholen, wie du willst!


Und wenn du fertig bist, kannst du deinen Stempel einfach vom Glas schieben und bei Seite packen. So kannst du dir eine Million Stempel basteln, die nicht mal Platz wegnehmen und brauchst nur ein einziges Glas dafür.


Fertig ist dein ganz besonderes Einzelstück! So etwas hat garantiert niemand sonst auf der ganzen Welt.


Für mich ist es noch ein neues Basic Tank Top geworden



und wer gut aufgepasst hat findet auch hier mein Motiv noch einmal wieder:


Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! 

Für ganz große Motive, die nicht um ein Glas gewickelt passen, nehme ich mir auch gern mal eine Toffifee-Verpackung ;-) Hauptsache ist, man kann das Motiv glatt aufkleben, gleichmäßig auf den Stoff drücken und es gut anfassen.


Auch eine Packung Taschentücher musste schon einmal herhalten. In diesem Fall für ein ganz kleines Motiv.


weitere Beispiele:






Nun wünsche ich euch allen ganz, ganz viel Spaß beim Nachmachen und der Fantasie ihren Lauf lassen! Tobt euch aus und probiert alles aus :-) Das Schwierigste ist, finde ich, eine schöne Zusammenstellung der Motive auf dem Stoff zu bekommen, also lasst euch nicht entmutigen, wenn das erste Stempelstück nicht ganz so harmonisch geworden ist - Übung macht den Meister!

Und wenn euch das hier Spaß gemacht habt, dann dürft ihr mich gerne verlinken und ein bisschen Werbung für mich machen ;-) Wenn ihr mögt, mache ich gerne auch noch eine ausführliche Beschreibung zum Arbeiten mit selbst gemachtem Freezer-Papier! Wenn ihr das wollt, einfach danach schreien.

Nun ran ans Werk! Basteln kann man auch ganz prima draußen in der Sonne (oder besser im Schatten). Und nicht vergessen, wenn ihr fertig seid, dann will ich unbedingt sehen, was ihr gemacht habt!

Liebe Grüße
Christina

P.S.: Damit ich ganz viele Leute erreichen kann geh ich damit schnell zum creadienstag und zu Meertje!