Donnerstag, 31. Oktober 2013

Mein "neues" Nähzimmerchen - Teil 1

"Neu", weil es eigentlich immernoch das gleiche Zimmer ist, nur habe ich einiges dort verändert.

Da ja unser PC kaputt gegangen ist und wir nun einen Laptop haben war der Bürotisch als fester Arbeitsplatz plötzlich überflüssig. Klar, einen Arbeitsplatz zu haben ist super und der Tisch bleibt auch, wo er ist, aber ich kann ihn nun anders einplanen!

Und da war sie auf einmal, die Idee, wie ich aus meinem unordentlich Kämmerchen, das ich euch hier schon einmal gezeigt habe, etwas mehr raus holen kann, wie ich es besser machen kann.

Jetzt möchte ich euch Stück für Stück den "neuen" Raum zeigen!

Es ist noch nicht ganz fertig, aber heute beginne ich mit einer Kleinigkeit - meiner neuen-alten Uhr

Diese Uhr besitze ich schon sooooo lange. Schon jahrelang wandert sie von Zimmer zu Zimmer, von Wohnung zu Wohnung und von Schrank zu Schrank, aber sie hat noch nie in ihrem Leben an einer Wand gehangen (glaub ich).

Ich fand das sofort toll, mit den kleinen Bilderrahmen, in die man eigene Bilder machen kann. Wahrscheinlich war das dann eben auch DER Haken, warum sie nie so richtig zum Einsatz kam. Mir fehlte immer die Muße, Bilder auszusuchen und zurecht zu basteln.

JETZT bekam sie endlich Leben eingehaucht und darf endlich an einer Wand hängen!


Und das mit dem Befüllen der Bilderrähmchen war auf einmal gar nicht mehr so schwer.


Schnipsel meiner liebsten Stoffe zieren nun die Uhr


und geben meinem Nähzimmerchen ein bisschen mehr den Look eines Nähzimmers.


Endlich hat sie einen Platz bekommen und dort wartet sie nun auf Gesellschaft, denn für meine Wände habe ich noch mehr geplant.


Nun geh ich damit rüber zu RUMS, zur Machtzentrale uuuund dem Blick durchs Schlüsselloch. Mehr bekommt ihr nächste Woche zu sehen :-)

Liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Herbst - aber sowas von!

Es stürmt und regnet und wird auf einmal ziemlich kalt - es lässt sich nicht mehr verleugnen - Herbst ist da.


Unser geschnitzter Kürbis ist nur noch eine Erinnerung und ist schon längst im Mülleimer gelandet.


Die Libellen sonnen sich in den letzten warmen Strahlen


und unsere Kindchen brauchen Gummistiefel, warme Jacken und Mützen ♥.


Die Blätter sind alle gelb und braun oder fehlen schon ganz.


Die tiefstehende Sonne erschwert einem das Autofahren und Spazieren gehen.


Bei jedem Schritt raschelt es


und der Boden ist kaum noch zu sehen vor Laub.


An allen Ecken und Ende schießen Pilze aus dem Boden


und wir haben heute unser neues Vogelhäuschen platziert


und mit ein paar Ästen dekoriert.

Nun dauert es nicht mehr lang und es wird Winter - ich hasse das... Allerdings freue ich mich sehr auf  Weihnachten und fange schon mit dekorieren und Geschenke kaufen/nähen an. Das hält mich am Leben, bis es irgendwann wieder Sommer wird...

Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 29. Oktober 2013

Geschenketrio

Wie schön, dass man, wenn man es kann, schnell mal an sein Nähmaschinchen gehen kann und ruckzuck ein paar Geschenke zaubern kann, wenn man welche braucht.

So waren wir im Sommer schon zu Besuch bei Verwandten und um nicht mit leeren Händen zu erscheinen habe ich für jede Familie ein Utensilo-Tatüta-Set genäht.


Jeder durfte sich das aussuchen, welches ihm am Besten gefiel


und alle waren glücklich :-)


Alle hatten sie etwas gemeinsam und waren doch ganz unterschiedlich.


Was schenkt ihr denn so, wenn ihr jemanden besuchen wollt? So langsam sind bei mir alle mit Utensilos und Tatütas versorgt...

Liebe Grüße 
Christina

Sonntag, 27. Oktober 2013

Mein erstes Mal bei der #abcfee oder auch Instagram für Einsteiger

Mit dem Entdecken von Instagram hat sich für mich eine völlig neue Welt erschlossen. Hashtags waren mir zuvor kein Begriff und viele andere Dinge sah ich dort auch zum ersten Mal.

Beim Entdecken dieser neuen Welt bin ich irgendwie auf die #abcfee gestoßen. Was das sollte, erklärte sich erst später, als es schon vorbei war... Zu meinem Glück hat die Fee dann aber bald schon eine neue Runde gestartet und ich bin sofort eingestiegen! 

Wer die abcfee nicht kennt, darum gehts: Jeden Tag war ein neuer Buchstabe an der Reihe - von A bis XYZ - und zu jedem Tag sollte/konnte man ein Foto posten, mit dem Hashtag #abcfee und dem Buchstaben.

Eine reinste Freude war das, jeden Tag neue, tolle Bilder zu entdecken und im Vergleich zu den meisten anderen sind meine Fotos weder besonders kreativ, noch von guter Qualität, aber nach dieser Aktion bin ich mit Instagram, meinem Tablet und mobiler Fotobearbeitung schon deutlich besser vertraut und vielleicht werde ich ja irgendwann auch nochmal gut ;-)

Hier kommt für euch nun mein ABC in Bildern:


1.) A wie Abendessen 2.) B wie Bananenbrei für den kleinen Spatz 
3.) C wie Cappuccino 4.) D wie Doppelgänger - meine kleine Schwester und ich


5.) E wie eingekuschelt 6.) F wie Frühstück
7.) G wie grün 8.) H wie Herbst 


9.) I wie irgendwie keine gescheite Idee für heute, dafür aber dieses süße Bild vom kleinen Spatz mit großem Bär ;-) 10.) J wie jetzt ist es passiert, da war mein PC kaputt gegangen...
11.) K wie kurz mal was genäht 12.) L wie lesen - ausnahmsweise mal ein eBook - Stephen Kind


13.) M wie Markt - mein Herbstmarktstand 14.) N wie nicht zu stoppen - mein Hefeteig
15.) O wie ohne Jacke draussen 16.) P wie Pläne schmieden fürs nächste Nähwerk


17.) Q wie Quasselstrippe mit Paprika ruhig gestellt 18.) R wie Resteessen - Kühlschrank und Eisfach leer...
19.) S wie mein Ssssssschaaaaaaatz - der neue Laptop! 20.) T wie tja, vom Regen in die Traufe - ein hartnäckiger Virus will in stundenlanger Arbeit vom neuen Laptop verbannt werden.


21.) und 22.) U wie Unterhaltung der besonderen Art - der kleine Spatz bei seiner neuen Lieblingsbeschäftigung, aus dem Fenster gucken und.... nichts beobachten. Vielleicht mal ein Auto oder ein Blatt... und uralte Hausmittelchen sind die besten. Schnupfen im Anflug? - Hühnersuppe!
23.) V wie victorious - die Sonne! Sommerfeeling mitten im Oktober 24.) W wie nicht zum Wetter passend angezogen - viel zu warm in Strumpfhosen


25.) und zuletzt das X wie X-Mas is coming! Ich liiiiieeeeebe Weihnachten und fange schon an mit den ersten Dekoartikeln und Lebkuchen und Christstollen und Adventskalenderfüllungen! ♥

Das war es mein ABC der #abcfee. Wer nun mehr ABCs sehen möchte, kann das gern bei Fee tun, denn die sammelt alle Postings dazu.

Liebe Grüße
Christina

Freitag, 25. Oktober 2013

Cars-Weste

Mein Sohn wird immer mehr so ein typischer Junge. Autos, Autos, Autos überall. Besonders die von Disney. 

So manchmal will ich ihm dann mal eine besondere Freude machen und nicht danach nähen, was MIR gefällt, sondern wirklich nur für IHN.


So habe ich ihm aus einem Baumwollstoff mit Automotiv eine Weste genäht. Für die Vorderseite musste ich das Auto leider anschneiden.


Aber das W, der McQueen, ist ganz geblieben und ziert die Rückseite.




Also mit gefällt sie nicht so richtig, damit ist mein kleiner Spatz gar nicht mehr so niedlich, aber er trägt sie gern und freut sich über seine Autos, also was solls ;-)

Liebe Grüße
Christina

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Löffelkuchen

Hier habe ich euch ja schon mal gezeigt, was bei mir so in der Küche passiert.

Ich will jetzt zwar kein Foodblogger werden, ich weiß, dazu fehlen mir die Mittel und das können, aber hin und wieder zeige ich ganz gerne mal, was ich das gezaubert habe.

Leider ist die Zeit der Holunderbeeren schon vorbei, darum hebe ich mir die Rezepte dafür bis nächstes Jahr auf und weil die Numinala gefragt hat: Holunderbeeren pur sind erstmal seeeeehr sauer! Wenn man sie dann mit ordentlich Zucker eingekocht hat sind sie immernoch ein bisschen säuerlich, aber super lecker, sehr fruchtig, ganz eigen im Geschmack. Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll ;-) Da hilft nur probieren!

Heute will ich mich aber mit dem super leckeren und einfachen und wandelbaren Löffelkuchen befassen!

Jaaa, Löffelkuchen! Ich bin so jemand, ich könnte jeden Tag Kuchen essen! Aber immer einen backen will ich auch nicht, keine Zeit, keine Lust und eigentlich bin ich ja schon viel zu dick.

Drum schummle ich mir etwas, das ein bisschen wie Kuchen ist und mit ein paar Tricks ist das auch noch weniger Kalorien lastig, als normaler Kuchen ;-)


Löffelkuchen

du brauchst:

Amarettinis
1 Packung fettarmer Frischkäse natur
1 Rama Cremefine zum Schlagen
Zucker
Vanillezucker
1 Glas Kirschen
Speisestärke
Zimt, Zucker etc. nach Geschmack

Gläser zum Befüllen

und so wirds gemacht:

Die Amarettinis werden zerbröselt. Dazu tue ich sie in einen Gefrierbeutel und schlage damit auf die Arbeitsplatte ein oder nehme mir eine Pfanne oder ein Nudelholz zur Hilfe, womit der Beutel malträtiert wird. Aber nicht zu Pulverstaub verarbeiten! Krümel reicht ;-).

Das Rama Cremefine aufschlagen und zusammen mit dem Frischkäse zu einer Creme rühren. Diese dann mit Zucker und Vanillezucker süßen.

Die Kirschen mitsamt der Flüssigkeit in einen Topf geben und erwärmen. Mit Speisestärke andicken, bis der Saft eine schöne Soße geworden ist und dann mit Zucker und Zimt abschmecken. Etwas abkühlen lassen.

Nun schichten wir uns unseren Kuchen zusammen.
Ich beginne mit einer Schicht Amarettini-Krümel, darauf eine Schicht Creme, darauf Kirschen, dann wieder Krümel, Creme, Kirschen und als Topping ein paar hübsche Krümel ;-)

Und schon ist er fertig! Unser Löffelkuchen!


Das Beste daran ist, dass man ihn auf so viele verschiedene Varianten machen kann!

Kein Rama Cremefine im Haus? Kein Problem, normale Sahne geht natürlich auch! Wer keinen Frischkäse mag oder hat, kann auch einfach Quark oder Joghurt verwenden und statt Kirschen kann man jedes andere Dosenobst nehmen. Die Amarettinis lassen sich durch Butterkekse ersetzten und schon hat man ein ganz anderes Dessert! Wobei die Amarettinis den Vorteil haben nicht so schnell durch zu weichen und auch am nächsten Tag noch knusprig sind.

Unsere Gläser waren in null Komma nix aufgelöffelt!

Ich glaube meinen nächsten Löffelkuchen mache ich mit Joghurt und Heidelbeeren! Mmmmhhhh!

Liebe Grüße
Christina

P.S.: Weil die erste Ausgabe Löffelkuchen natürlich nur für mich und meine Jungs war geh ich damit nun rüber zu RUMS!

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Marktrückblick und Vorschau

Danke, für all eure lieben Kommentare zu den Lederpuschen von gestern! Nach dem über den Sommer immer nicht so viele Kommentare kamen und ich dann auch noch eine Zwangspause machen musste, habe ich mich nun umso mehr über jedes einzelne Kommentar sehr gefreut! Nur weiter so ;-)

Heute möchte ich euch ein paar Bilder vom Herbstmarkt zeigen, denn wenn ich schon im Vorfeld immer damit nerve, dann sollt ihr ja auch das Ergebnis sehen.


So sah mein Stand aus.

Bisschen näher ran?


Noch näher? :-)


Und das Wetter war BOMBE!


Ich liebe diese Atmosphäre unter den Eichen! So schön! Wenn dann noch die Sonne durch die Blätter scheint - einmalig! Herbstfeeling pur. Und zwischendurch war mir in meinem Zelt so warm, dass ich sogar die Jacke ausziehen konnte.


Insgesamt war ich zufrieden mit dem Markt. Ich habe viele nette Leute getroffen und mich mit vielen Menschen nett unterhalten, ein par Aufträge bekommen und ein paar Teile haben ein neues Zuhause gefunden!

Alle Sachen, die bei mir bleiben mussten wandern so nach und nach in meinen DaWanda-Shop. Vorbei schauen lohnt sich! Es ist schon einiges drin und einiges fehlt auch noch.

Der nächste Markt ist auch schon in Planung und ich bin stolz, dabei sein zu dürfen!

Am 30.11. findet in Celle im Cafe Capito in der Hattendorffstraße 1 der 1. Celler Koffermarkt statt! Und ich darf mit meinen Kindersachen mitmachen :-)


Ich bin schon ganz gespannt, wie es werden wird, ich war noch nie auf einem Koffermarkt :-)

Organisiert wird das Ganze von der lieben Tessa alias Königkind!

Liebe Grüße
Christina


Dienstag, 22. Oktober 2013

Gut Ding will Weile haben

So ging es mir definitiv mit Spatzis neuen Puschen. EEeeiiiiigentlich wollte ich gar keine selber machen, aber mein Shoppingfavorit für Lederpuschen hat im Moment leider keine...

Also dann geh ich doch lieber selbst ans Werk, bevor ich mir was neues suche.

Da ich aber noch nie mit Leder gearbeitet habe und auch noch nie Puschen genäht habe bin ich entsprechend vorsichtig vor gegangen.

Nach dem ich mir aus Papier einen Schnitt zurecht gebastelt hatte, habe ich als erstes ein Paar Puschen aus Fleece genäht, um zu sehen, ob sie auch passen.


Das taten sie :-)

Um dem Nähgefühl von Leder näher zu kommen habe ich ein zweites Testpaar aus Wachstuch und Fleecefutter genäht


Die sind schon ganz schick geworden


und passen tun sie auch immernoch. Na dann, ran an die Arbeit, was soll an Leder schon so schwer sein?

Tja, NIX war die Antwort.

Mein Nähmaschine ist ohne Problem mit dem Leder fertig geworden!


Und ich find sie soooo schööööön!


Das wunderschöne Leder in petrol und braun habe ich auf dem letzten Stoffmarkt erstanden und um die Farbe zur Geltung zu bringen habe ich mich bei der Deko auf einen simplen Stern beschränkt.

Vor lauter Angst, sie könnten zu klein werden, sind sie nun ein wenig zu groß, aber was solls ;-)


Ich hätte sie aber doch füttern sollen, denn nun brauchen wir schon dicke Socken rein, sonst hat Spatzi kalte Füße. Na so ein Glück, dass sie zu groß geworden sind!

Liebe Grüße
Christina

P.S.: creadienstag und Link your Stuff, ich bin auch wieder dabei!

Montag, 21. Oktober 2013

Es wird bunt!

Endlich wieder technisch ausgestattet, um all die Websites zu bedienen, die ich bedienen möchte, habe ich mich gleich an die Arbeit gemacht und die letzten Fotos der Sachen für den Herbstmarkt bearbeitet. Natürlich habe ich noch ein paar Sachen gemacht ;-)

Ein Utensilo


Handytaschen mit Volumenvlies gefüttert und mit Klettverschluss






und neue U-Hefthüllen, genäht nach meiner Anleitung.




Dieses Mal habe ich für das Logo keine Stickereien genommen. Die sind zwar wunderschön, aber da ich sie nicht selbst machen kann unpraktisch.


Nun bin ich dank eines nach meinem Tutorial gebastelten Stempels unabhängig :-)


Und all die schönen Dinge, die ich auf dem Markt nicht verkauft habe, wandern nun nach und nach in meinen DaWanda-Shop. Es lohnt sich also, hin und wieder mal rein zu schauen und zu gucken, was so reingewandert ist! Den Anfang machen die Sachen dieses Posts. Dann folgen Mützen, Halssocken und Kinderkleidung usw...

Für alle, die in meiner Nähe wohnen, lohnt sich auch ein Besuch bei Landhaus Impressionen in Winsen! Denn dort liegen neben ganz tollen und wunderschönen Artikeln meine ganzen Täschchen, Tatütas, U-Hefthüllen, Handytaschen und Schlüsselanänger, Utensilos usw und warten darauf, ein neuen Zuhause zu finden!






Alle anderen den Online Shop nicht vergessen! Dort gibt es mich zwar nicht, aber dafür tausend andere schöne Dinge, die ihr mit dem Code "FILU13" versandkostenfrei zu euch nach Hause holen könnt! (Gilt nicht für die Lieferung von Möbeln)

Liebe Grüße
Christina