Mittwoch, 12. März 2014

hessnatur Lieblingsstücke

Vor einiger Zeit schon habe ich mich bei hessnatur darum beworben, ein Kleidungsstück testen zu dürfen. Schon so lange bin ich da angemeldet, aber leider sind mir im normalen Leben die Teile von hessnatur zu teuer. Gern würde ich mir hin und wieder so ein Teil gönnen können. Die Gelegenheit, eines der Stücke kostenlos testen zu dürfen, konnte ich mir da nicht entgehen lassen.

Und nun ist es tatsächlich so gekommen, dass ich ausgesucht wurde!


Ich durfte mir aus diesen drei Teilen der aktuellen Frühlingskollektion eines aussuchen, um das Lieblingsstück zu testen. Vier Wochen lang haben wir jede Woche eine neue Aufgabe bekommen.

Da ich euch und meinen Blog damit nicht überbelasten wollte, habe ich mich dagegen entschieden, jede Woche einzeln zu präsentieren, sondern möchte euch heute gleich alle vier Aufgaben und meine Umsetzung zeigen. 

Insgesamt kann ich schon sagen, dass die Aufgaben allesamt sehr leicht zu bewältigen waren und ich würde es auf jeden Fall wieder tun! Wenn ihr auch mal Lust darauf hättet, schaut euch ruhig mal auf dem hessnatur-Insider-Blog um, dort wird alles um die Produkttests festgehalten und auch neue Testrunden werden dort ausgerufen. Außerdem könnt ihr in der Mediagalerie auch die Bilder anderer Teilnehmerinnen bestaunen.

Ausgesucht habe ich mir den dunkelblauen Pullover und schon wenige Tage nach der Nachricht, dass ich mitmachen darf, kam dann auch schon ein Brief hier eingetrudelt.


Darinnen das schöne Stück




Warmer, weicher, anschmiegsamer Pulli aus 75% Seide, 15% Baumwolle, 10% Kaschmir - das schreit bei mir direkt nach KUSCHELN! 

So ist mein spontanes Outfit mein Kuschel-Sofa-Outfit, bestehend aus dem Pulli, einem grauen Hemdchen mit Spitze, einem grauen Jerseyrock und einer blauen Leggins, dazu etwas dezenter Schmuck.






Naja, waschen muss man ja sowieso. Aus Angst, ich könnte das gute Stück irgendwie ruinieren, habe ich mich für Handwäsche entschieden.


Und nach Empfehlungen im Internet habe ich ihn danach mit einem Handtuch ausgewrungen und dann im Liegen trocknen lassen.


Hinterher war er noch genauso wie vorher :-).


Auch das fällt mir nicht schwer, so gehören Jeans und Turnschuhe ohnehin zu meiner Standardausrüstung. Dazu ein langes Hemdchen in Orange und bunter Schmuck - fertig ist mein lässiges Frühlingsoutfit.


vierte Testaufgabe: chic im Alltag

Das war schon etwas kniffliger, denn schick kann ich sonst nicht so gut. Erstmal überhaupt etwas im Schrank finden, dass einigermaßen schick aussieht... Seit ich nicht mehr arbeiten gehe ist "schick" aus meinem Kleiderschrank verschwunden.

Nach ein paar Fehlversuchen fand ich dann doch noch eine süße Bluse, die super unter den Pulli passt und hünbsch hervor schaut. Dazu eine schöne Hose in bunt.




Schmuck habe ich dabei heut ganz vergessen... Aber ich bin eigentlich auch nicht der Dekotyp. Ich trage selten Accessoires.

Mich hat der schöne, blaue Pulli in seiner Qualität auf jeden Fall überzeugt, auch, wenn ich ihn wahrscheinlich aus dem Katalog heraus nicht ausgesucht hätte. Da ist er einfach so schlicht, dass er mir nicht aufgefallen wäre. Auch der Preis hätte mich vom Kauf abgehalten, denn für mich ist das schon viel. Allerdings ist das Material wirklich traumhaft schön und anschmiegsam und damit jeden Cent wert. Noch dazu absolut ökologisch und mit gutem Gewissen.

Vielen Dank an hessnatur, dass ich mitmachen durfte und vielen Dank an alle, die es geschafft haben, den ganzen Beitrag anzusehen ;-).

Liebe Grüße
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen