Dienstag, 13. Mai 2014

Babydecke maritim und soooo süß!

Also das mit den Patckworkdecken, das ist ja eigentlich nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Aber manchmal, dann packt es mich ja doch, so wie der Urlaubsdecke. Während dem Nähen denke ich dann immer " WAS HAST DU DIR DABEI GEDACHT?" und dann will ich nie wieder eine Decke nähen!

In diesem Fall hat eine Bekannte für erneuten Widerruf dieses Gedankens gesorgt ;-). Denn sie wünschte sich von mir eine Babydecke als Geburtsgeschenk für einen kleinen Jungen.

Mit ihrere Mama hat sie dann Stoffe ausgesucht, wir haben rumgeschoben und kombiniert, ein paar Gestaltungswünsche festgehalten und dann gings los. 

Beim Nähen des Covers war auch wie immer alles noch gut. Was mich immer ärgert, kommt dann: das Quilten und am Ende das Binding...


An dieser Stelle, wenn ich, in diesem Fall 1,20m x 1,20m, durch das kleine Loch der Nähmaschine würge und drehe und falte und drehe und falte und SCHWITZE, dann denke ich das erste Mal, warum ich mir das antue! Vom Binding will ich gar nicht erst reden, denn das ist immer eine Katastrophe... Ich bekomms einfach nicht hin, da hilft auch kein Tutorial von afsm... 

Wenn das dann aber hinter mit liegt und ich das hier sehe,


dann ist wieder alles gut ♥. Unter den blauen Knöpfen stehen die Namen des Zwergs - mit Nachname sind es vier an der Zahl. Zum Schutz des Kindes habe ich hier nur den "Johannes" unten links sichtbar gelassen.


Mit tanzenden Buchstaben aus orangenem Filz ist da ein richtiger Hingucker draus geworden.


Diese Farben, diese Stoffe und ich gestehe, der Teddybär wollte mir in der Zusammenstellung zuerst nicht so richtig gefallen, aber im Gesamtbild ist es einfach wunderbar geworden! Damit die Bärchen nicht so allein vor sich hin leuchten, habe ich in der Mitte noch gelbe Dreiecke eingebaut und eben die Buchstaben in orange gewählt. 

Ich hoffe, dem beschenkten Baby und seinen Eltern gefällt die Decke ebenso gut, wie meiner Bekannten! Danke, dass ich für dich diese Decke nähen durfte! Auch, wenn sie nicht perfekt geworden ist, ist ein wunderschönes Einzelstück fürs Leben entstanden. So hoffe ich zumindest ;-). Also ich kuschele noch heute mit meiner Decke, die ich zur Taufe geschenkt bekam ;-).

Liebe Grüße
Christina


Kommentare:

  1. *sprachlosbin* WOW ist die schöööööööön!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich habe 1x eine genäht und denke: niewieder! *lach*
    Du hast Recht, man zwickt da ganz schön viel unter die NähMa, aber dein Ergebnis ist absolut
    PERFEKT !!!!

    ❤-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke sind toll aus!!! :-)

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Für mich sieht sie perfekt aus.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr süß. Die Stoffe sind so hübsch kombiniert. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christina,
    mir geht es mit den Decken ganz ähnlich... während man sie unter der Nähmaschine durchzwingt könnte man fluchen ohne Ende.... und wenn man das Endergebnis betrachtet - dann ist man wieder versöhnt!
    Deine Decke ist wunderschön geworden! Jeder Tropfen Schweiß hat sich gelohnt!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. toll, einfach nur toll. da hat sich das geschiebe und gewürge wirklich gelohnt und der kleine mann hat lange freude dran. lg mickey

    AntwortenLöschen