Donnerstag, 18. Dezember 2014

Babyshirts zu Weihnachten

Was tut man, wenn man so kurz vor Weihnachten krank aufm Sofa rum liegt und NICHTS machen kann?

Bloggen ;-)

und sich an dem erfreuen, was man bisher geschafft hat...

Diese beiden Shirts hier zum Beispiel, die ich für zwei Zerge genäht habe in Größe 68.

Ich fand das gar nicht so leicht, einen schönen Schnitt in dieser Größe zu finden, denn die meisten Schnitte fangen erst bei 80 an.

Ich habe dann einfach den Regenbogenbody von Schnabelina genommen und eine Nummer größer genäht mit den Längen der 68.

Den Schnitt find ich immer wieder schön! Schade, dass wir keine Bodys mehr brauchen,

Für Babys finde ich den gerade wegen dem amerikanischem Ausschnitt so toll.

So ist einmal ein warmer Sweatpulli für einen kleinen Jungen entstanden.


Gewünscht war noch ein Elefant auf dem Shirt, den ich nach einer kostenlosen Vorlage aus dem weiten Netz geplottet habe.




Das zweite Shirt sollte offensichtlich für ein Mädchen sein und mein erster Gedanke war dabei ein Schößchen oder Rockteil anzunähen.



Der Schnitt ist ebenfalls der Regenbogenbody, bei dem ich für das Röckchen einfach eine geschwungene Stoffbahn in doppelter Breite zugeschnitten und gerafft habe. 


So ist es eigentlich mehr ein Kleidchen, als ein Shirt geworden, aber so zauberhaft süß, dass ich es am Liebsten behalten hätte!


Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. Süüüüß ... ich wünsche dir baldige Besserung!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh ja. Wirklich süss sind die Shirts.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen