Donnerstag, 26. Juni 2014

Noch einmal ElephantLove und Joana

Ja, ich weiß, jetzt wirds langsam langweilig, aber "never change a winning team"! ;-).

So wurden nicht nur ElephantLove in rot und ElephantLove in türkis zur Joana, sondern nun auch ElephantLove in pink.


Auch zu dieser Farbkombi hatte ich eine passende Spitze für den Saum gekauft.


Und damit nicht alle Shirts genau gleich sind hat auch dieses seinen eigenen Hingucker bekommen: drei hellblaue Knöpfe am Halssausschnitt.


Zum Glück habe ich von den tollen Stoffen noch gut was über, denn ich finde die sooo toll! 


Liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 25. Juni 2014

Wiederholungstat! - Joana in Elephant Love

Weil das erste Shirt aus den Elefanten mit der Joana schon so ein Volltreffer war, habe ich es mir mal leicht gemacht und mir für die nächste Farbe keinen neuen Schnitt gesucht.


Nach dem gleichen Prinzip ist so Nummer 2 entstanden. Dieses Mal in türkis und ebenfalls mit Spitzenborte. Statt Schleife am Kragen habe ich hier ein kleines Schleifchen am Saum angebracht.


Und naja, eine Überraschung, das Ding ist wieder super! ;-) Jetzt müsste es nur mal wieder etwas wärmer werden...


Liebe Grüße
Christina


Handy-Zaubertäschchen

Für eine der Erzieherinnen durfte ich vor einiger Zeit schon eine Handytasche nähen (ich hol jetzt alle Sachen ans Licht, die schon wochenlang im Keller darauf warten, nach oben geholt zu werden ;-)).

Natürlich eine Maßanfertigung und den Stoff hat sie selbst ausgesucht.


Genäht habe ich dieses Täschchen auf Grundlage des Zaubertäschchens.


Dieses Nähprinzip finde ich einfach genial und ich damit schon so viele Täschchen gemacht! Zum Beispiel auch meine Hochzeitsclutch.

Damit das Handy nicht beschädigt wird, entscheide ich mich bei Handytaschen immer für Klettverschlüsse. Bei Druckknöpfen habe ich immer Angst, das Handy könnte beim kräftigen Zudrücken Schaden nehmen.


Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 24. Juni 2014

Mit Eulen kuscheln

Ich weiß gar nicht, warum ich euch den hier noch gar nicht gezeigt hab!

Ich durfte für ein Mädchen aus dem KiGa einen Schlafanzug nähen. Ganz nach den Wünschen der kleinen Kundin ist so ein kuscheliger Schlafbehüter entstanden:


Eulen allover, kombiniert mit pink und rosa. An den Füßen und Armen lange Bündchen, die zuerst umgekrempelt getragen werden können und dann später lang. So wächst der Schlafi eine ganze Weile mit.


Hinter dem schrägen Reissverschluss und am oberen Ende habe ich einen Schutz angebracht, so kann in der Nacht nichts kratzen.


Rückansicht:


Liebe Grüße
Christina

Montag, 23. Juni 2014

FreeBook "Salatschüsselhaube"



Wir lieben Nudelsalat! Und weil ich dann immer eine riesen Schüssel machen, haben wir immer wieder das Problem mit dem nicht vorhandenen Deckel. Die blöde Frischhaltefolie hält einfach nie richtig und nach dem dritten Mal auf und zu passt sie kaum noch drüber.

Damit ist jetzt Schluss! Wir nähen uns eine perfekt passende Haube für unsere Salatschüssel! Recycling, Blickfang und Alltagshelfer in einem - nie wieder Frischhaltefolie!

♥♥♥

Wir LIEBEN Nudelsalat!


Den gibt es bei uns nicht nur zum Grillen, sondern auch so mal zwischendurch. Dann mache ich einfach eine riesen Schüssel fertig und davon essen wir dann zwei oder drei Tage.

Was ich aber überhaupt nicht mag, dass ist diese Knüddelei mit der Frischhaltefolie!


Spätestens nach dem dritten Mal ab und wieder drauf geht die Folie nicht mehr ganz über die Schüssel und wenn dann auch noch mein Mann am Werk ist, hat der Salat bald gar keinen "Deckel" mehr. Ruckzuck sind die Nudeln dann trocken und der Nudelsalat schmeckt nach Kühlschrank - bäh.

Damit soll jetzt aber Schluss sein! Alles, was wir dazu brauchen, ist eine alte Plastiktüte, die rundherum mindestens 5cm größer ist, als die Schüssel, die ihr behauben wollt,


Gummiband, Schere, Nähmaschine mit Garn und ein hübsches Stück Stoff!


Natürlich geht es auch ohne den Stoff, wenn ihr eine hübsche Plastiktüte habt! Ich hatte aber nur die üblichen Werbetüten, da will ich nicht immer drauf sehen müssen, wenn wir essen.

Ich kann mir auch gut ein paar Hauben mit Beschriftung vorstellen. Für jeden Salat eine eigene... Aber jetzt zeige ich euch erst einmal meine mit Stoff.


Also ich finds suuuuper! Auch mein Mann kommt gut damit klar und der Salat bleibt immer frisch. Noch dazu haben wir einer ollen Plastiktüte ein neues Leben beschert. 


Mit dem hübschen Stoff wird so jede Salatschüssel zum Hingucker auf dem Grilltisch und auch Mücken und Wespen haben keine Chance, an den Salat zu gelangen. Durch die Plastiktüte an der Innenseite ist diese abwischbar. Wie waschbar die ganze Haube am Ende ist, wenn auch mal die Oberseite schmutzig geworden ist, das muss ich noch testen.

NACHTRAG 24.6.14: Nach einem Kurzwaschgang im Wäschenetz bei 40 Grad ist die Haube wieder blitzsauber und immernoch heil! Nur bei der Tüte hat sich der Druck abgewaschen, alles andere ist wie neu.


Damit wir alle den ganzen Sommer lang frischen und insektenfreien Salat genießen können, habe ich aus meiner Idee ein neues Tutorial für euch gemacht!

Die Anleitung könnt ihr euch hier ganz einfach im pdf-Format runterladen! Ausserdem findet ihr wie immer alle meine DIYs hier.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein Bild schicken würdet, wenn ihr eine Haube nach meiner Anleitung genäht habt! An filumas@gmail.com.

Liebe Grüße
Christina

Samstag, 21. Juni 2014

12tel Blick im Juni

In diesem Monat sieht es auf meinem Bild zum 12tel Blick im Juni ein bisschen nach Arbeit aus.

Wir haben unsere Gartenhütte renoviert und hier stehen nun noch die frisch lackierten Regal rum. Ausserdem eine Reihe alter Kindergartenmöbel, die auch einen neuen Anstrich bekommen haben.

Die Rose blüht auch endlich! Aber wie ihr seht, hat sie kaum noch Laub... Das musste ich ihr leider abrupfen, weil alles voll Pilz war.





Mittwoch, 11. Juni 2014

Aber sowas von mein neues Lieblingsshirt!

Wenn sogar die Wäsche schön ist....:


Hach, wie schön sie hier schon in der Sonne vor sich hin leuchteten beim Trocknen. 

War ja klar, dass ich die nicht lange jungfräulich lassen kann. 

Ganz zu Anfang meiner "Näh-Karriere" habe ich mir schon mal ein Shirt aus dem damaligen "ElephantLove" genäht und dieses Teil ist tatsächlich eines der ganz, ganz wenigen selbst genähten Stücke, die ich auch immernoch sehr gern trage. Leider ist es bei mir meistens so, dass ich am Anfang irgendwas ganz toll finde und dann, nach einer Weile, fallen mir lauter Sachen auf, die mich dann stören und schon wirds zur nächsten Schrankleiche...

Also weil das erste Shirt schon ein Hit war, musste aus den neuen Jersey natürlich auch mindestens ein Shirt raus springen. Zu jedem hatte ich eine passende Spitzenborte gekauft.

Das Grunddesign stand in meinem Kopf schon fest, musste dazu nur noch ein passender Schnitt gefunden werden. 

Nach laaaaaaaangem Suchen und nichts finden bin ich dann auch beim Schnitt zu einem meiner ersten Schnitte zurück gekehrt: Joana von Farbenmix.

Auch so ein Ding, dass ich erst ganz toll fand und dann irgendwann plötzlich nur noch doof. 

Für dieses Projekt erschien mir der Schnitt aber wieder optimal, denn ohne die Blumenform und Plastron ist es an sich ein einfacher Schnitt, so, dass das tolle Muster ganz für sich wirken kann.

Genäht habe ich in der kurzen Variante mit integrierten Ärmeln und was soll ich noch sagen: ICH LIEBE ES!



Definitiv eine neue Sommerliebe! 


Mit der Spitzenborte am Saum bleibt es immernoch ganz schlicht, bekommt aber eine kleine verspielte und romantische Note.


Den Rest der Spitze konnte ich natürlich nicht wegwerfen. Aber was macht man mit so nem Fitzel noch?

In meinem Fall habe ich daraus eine Schleife gemacht und diese noch mit einem Lollipopknopf versehen (ich liebe diese Dinger!)


Achja, wo ichs gerade sehe, ich habe den Ausschnitt der Joana noch etwas verändert. 

Ich habs nicht gern so bieder und hoch geschlossen, ausserdem soll man seine Vorzüge ja auch hervorheben, nech ;-). 

So habe ich den Ausschnitt zu einem V-Ausschnitt gemacht und somit auch eine Kleinigkeit tiefer.

Mal sehen, ob die anderen Farben auch Joanas werden oder doch noch was anderes? Na, ich hab ja zum Glück dieses Mal mehr als nur nen halben Meter gekauft!

Liebe Grüße
Christina

Dienstag, 10. Juni 2014

BaBella von nEmadA

*Werbung*

Das letzte Mal vor der Sommerpause durfte ich für nEmadA  einen Schnitt testen.

Dieses Mal wieder für die Damen.

Passend zum schlagartig eingetroffenen Sommer handelt es sich hierbei um ein Kleid.

Ein Bandeau-Kleid.


Das geht auch als normales Bandeau-Top oder als langes Bandeau.

Hier meine Variante als Kleid und in Streifen.


Optimal für einen schönen Sommer im Garten oder noch besser wäre am Strand! 


Achtung, nicht erschrecken, die Rückseite fällt bei dem Streifenstoff nicht ganz so vorteilhaft aus, aber da bin ich ja selber schuld. Denkt euch den Po einfach weg, denn obenrum finde ich es trotzdem ganz schön ;-).


Wie ist denn nun heute das Wetter so? Sonne oder Gewitter? Mal überraschen lassen, wie lange das Wetter sich so hält. Bei Regen verkrümel ich mich einfach im Nähzimmerchen.

Wollt ihr es mir nachtun? Dann könnt ihr mit BaBella direkt starten. Ab heute bekommt ihr es in nEmadAs DaWanda-Shop

Liebe Grüße
Christina


Montag, 9. Juni 2014

FreeBook "RuTa"


Kostenlos erhältlich im Online-Shop von alles-für-selbermacher.

Das Kind braucht eine Tasche, das ist klar! Aber was für eine?

Ein Rucksack? Oder lieber doch eine Umhängetasche?

Was kleines, nur für die Brotdose oder lieber doch etwas mehr Platz?

„RuTa“ bietet die Möglichkeit für all das!

Entweder mit Trägern für einen Rucksack oder mit einem Schultergurt ausgestattet, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sogar beides ist möglich, dank abnehmbarer Träger!

Dank ihrer zwei Größenvarianten kann sie im kleinen Format genäht werden, optimal für den Kindergarten, oder etwas größer, mit Platz für Übernachtungssachen oder Spielzeug.

Außen an den Seiten befindet sich je ein Fach mit Gummizug, dass sich besonders für Trinkflaschen eignet.

Auch innen befinden sich zwei kleine, abgeteilte Fächer, um Kleinkram sicher zu verstauen. Außerdem kann „RuTa“ zusätzlich mit zwei weiteren, aufgesetzten Fächern auf der Vorderseite ausgestattet werden.

Verschlossen wird „RuTa“ mit kinderfreundlichem Klettverschluss und unter der Klappe befindet sich zusätzlich ein Reißverschluss. So ist jeder Schatz sicher verstaut.

Auf der Klappe ist besonders viel Platz, um aus der Tasche etwas ganz besonderes zu machen und mit den schönsten Dekorationen zu verzieren.

Maße große Tasche: BHT ca. 30 x 25 x 10 cm
Maße kleine Tasche: BHT ca. 25 x 20 x 8 cm

Vielen Dank an meine Mädels aus dem Probenähen!

Kerstin von Emma-Like: http://emma-like.blogspot.de/








Steffie von Junebugs Creativity: http://junebugs-creativity.blogspot.de/









Claudi von insel-naht: http://insel-naht.blogspot.de/




Janine von JOs creativ: http://jos-creativ.blogspot.de/







Mary von frauboecklein:  http://www.frauboecklein.blogspot.de/









Sind sie nicht toll geworden?

Jetzt ist es an euch, eure eigene "RuTa" zu nähen!

Also schnell in den Shop gehüpft und das eBook gekauft ODER

ihr schaut mal bei mir auf Facebook vorbei :-), denn da starte ich heute eine schnelle Verlosung zum eBook-Start!

Liebe Grüße