Montag, 1. Juni 2015

Erinnerungskiste

*Werbung*

Mit den Erinnerungen ist das so eine Sache - manche, meistens die unbeliebten, bleiben ewig, andere sind wiederum sehr flüchtig.

Schon als Teenager fand ich das ziemlich doof.

Ich habe alles, was ich konnte, mit Fotos fest gehalten.

Heute stelle ich fest, viele dieser Erinnerungen bedeuten mir heute nichts mehr und eigentlich will ich sie gar nicht mehr. Die Fotos fliegen hier rum und rufen bei Betrachten nicht unbedingt positive Gefühle hervor. So werde ich sie wohl irgendwann endlich mal entsorgen.

Viel schöner sind die Erinnerungen, die an Gegenstände geknüpft sind. Manche Gegenstände lassen Gefühle, Bilder und Gerüche wieder wach werden und erfüllen mich durchweg mit positiven Gefühlen.

Worauf ich am Ende meines tiefgründigen Textes hinaus will ist eigentlich ganz banal:

meine Erinnerungskiste!

Ein Schuhkarton, hübsches Packpapier und die neue, so wunderbar passende Plotterdatei von rapantinchen.


So ist gleich klar gestellt, worum es hier geht - nicht um Dinge, sondern um Momente - Erinnerungen - Gefühle, die an diesen Dingen haften.


In dem Fall sind es Babyerinnerungen.


Schnullerbänder, der erste Schnuller und die letzten, die ersten "Schühchen" und unser Babyalbum. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, die muss ich noch zusammen sammeln.


Die Datei "Moments" bekommt ihr im Shop von rapantinchen und in ihrem DaWanda-Shop.

Ich glaube, ich brauche noch mehr solcher Boxen. Eine für Erinnerungsstücke aus meiner Kindheit, eine für die Teenagerzeit, eine für jetzt...

Liebe Grüße
Christina

1 Kommentar:

  1. Ja! So eine schöne Idee. Da sollte ich direkt auch mal Erinnerungen aufräumen. LG maika

    AntwortenLöschen