Donnerstag, 26. Mai 2016

Stück für Stück vom neuen Küchenglück ♥ Teil 1: eine Schürze

Wochen-, nein, monatelang haben wir uns auf diesen Tag vorbereitet:

der Einbau der neuen Küche ♥.

Ein Traum wird wahr und endlich, endlich kam die olle Küche raus, die immerhin schon älter war als ich, und eine neue Küche durfte bei uns einziehen.

Ich bin so im Nachhinein schon etwas überrascht, wie viel Arbeit, Planung und vor allem Putzen dahinter steckt, wenn man sagt: "Wir kaufen eine neue Küche".

Aber auch eine Menge Wartezeit, bis es endlich los geht und so richtig spannend wird.

Um die Wartezeit zu verkürzen, habe ich mir über unser zukünftiges Farbkonzept in der Küche Gedanken gemacht und das ein oder andere Accessoire für die neue Küche gestaltet.

Ich werde dich also in den nächsten Wochen verstärkt mit dem Thema "Küche" belästigen und dir hier schön häppchenweise servieren.

Meinen Backofen-Topflappen-Handschuh habe ich dir ja schon gezeigt und die Stoffe und Farben, die ich dort schon verwendet habe, werden sich bei allen Elementen immer wieder finden.


So wie hier, bei meiner neuen Schürze. Denn auch eine neue Schürze darf in der neuen Küche nicht fehlen (auch, wenn ich sie bisher eher selten benutz habe und mich stattdessen lieber so voll kleckere...).


Als ich die wunderbare Küchen-Serie für den Plotter von "kleine Göhre" gesehen habe, war ich sofort verliebt. Thematisch passte das natürlich perfekt und es sind so schöne Designs dabei!

Statement-mäßig prangt dort nun "Kiss the cook", damit meine Männer das auf keinen Fall vergessen können!


Auf der Schürze aus weißem Leinen (ehemals eine Gardine) habe ich Taschen aus grauem Sternchenstoff mit einem grünen Knopf aufgenäht.

Insgesamt sehen diese meinen neuen Topflappen auffallend ähnlich ;-)...


Weil ich die normalen Schürzen zum Binden nicht so mag (ich kann das nämlich nicht und sie rutschen mir immer wieder runter) war ich sofort begeistert, als ich das Schnittmuster für diese tolle Schürze gefunden habe. Darüber gestoßen bin ich hier bei "Schneiderherz".
Mit im Rücken gekreuzten Trägern, wie eine Pippi-Schürze oder einem Schürzenkleidchen, brauche ich nichts zu binden, sondern nur rein schlüpfen.


Hier in der Ecke hinter der Tür, dort hängt sie nun (und ich habe sie noch nicht einmal benutzt) in meiner neuen Küche ♥.

Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. Liebe Christina!
    Die Schürze ist ja richtig cool! Der Schnitt gefällt mir super! Ich bin schon gespannt auf deine weiteren Accessoires und die fertige Küche!
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. hey, die ist ja toll geworden :)
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhaft, deine neue Küchenkleidung.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen