Donnerstag, 27. Oktober 2016

Laceback mit Monstern

Was soll ich sagen?!

Da war ja was...

Ich meine, das habt ihr sicher alle schon mitbekommen.

Da war lillestoff-Festival - ist schon ein paar Tage her.

Aber keine Angst, ich will jetzt gar nicht mit Bericht 1 Mio. und 5327 anfangen.

Ich möchte nur mein Outfit zeigen, was ich an dem Tag an hatte.


Ich konnte es natürlich nicht lassen und habe mir eigens für dieses Wochenende etwas zum Anziehen genäht! Allein schon um die Nervosität vorher zu bewältigen brauchte ich das ;-).

Außerdem habe ich zum Geburtstag von der lieben Christin alias mialoma so ein tolles Buch geschenkt bekommen, dass musste ich natürlich auch ausprobieren! Übrigens hat mich Christin auch fotografiert, muss man ja mal ausnutzen, wenn man jemanden hat, der fotografieren kann :-D. Zuhause bediene ich mich da immer meines Fernauslösers, das geht ganz gut, aber naja, nicht immer.


Zurück zum Outfit: ich habe also etwas aus dem Buch "easy basics" von Julia Korff genäht.

Genau genommen zwei Teile daraus, das klassische Top und das Kurzarmshirt mit überschnittenen Ärmeln.

Erst Mal nix besonderes: es ist schwarz! In schwarz fühle ich mich doch am Wohlsten und naja, ich bin halt einfach schwarz 🤘 ;-).


Nur schwarz ist aber doch langweilig. Drum hat das Shirt auf der Rückseite einen Einsatz aus schwarzer Spitze bekommen. Die liebe ich nämlich auch total und am Liebsten hätte ich an allem schwarze Spitze!


Das Top unter der Spitze ist an sich auch schwarz, hat aber im oberen Bereich einen Einsatz aus einem meiner liebsten Stoffe: "Monstermania" von Herr Pfeffer in grau ♥.


Schade, dass das lillestoff-Wochenende dann doch wieder so schnell vorbei gegangen ist, es war wirklich toll mit all meinen Mädels und allen anderen, denen ich dort begegnet bin!

Meine Highlights neben der Stammgruppe, auf die ich mich immer wieder riesig freue, waren in diesem Jahr Pamela alias enemenemeins und Linda alias Frl. Päng ♥. Zwei ganz tolle Frauen!

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!


Liebe Grüße
Christina

RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen