Donnerstag, 3. November 2016

Handycase nach Eigenmaß

Yay, ein neues Handy!

Ich hab mir diesen Sommer mal ein neues gegönnt ;-).

Und nochmal YAY! Ich brauch auch eine neue Handytasche :-D. Was für ein willkommener Grund wieder etwas zu nähen ♥.

Ich weiß, es gibt soooo viele tolle Handytaschenschnittmuster (wie "verWählt" von letzter Woche), aber am Allerliebsten bastele ich mir doch wieder was selbst zusammen.

Ihr kennt das, im Kopf ist das Ding meistens nämlich schon fertig und dann etwas zu finden, was so aussieht ist schwer.

Zudem gefiel mir meine alte Handytasche, die ich fürs alte Handy genähte hatte schon echt gut. So was ähnliches wollte ich wieder haben.


Und das ist es dann geworden.

Ganz schlicht, aus schwarzem Jeans und dieses Mal ohne Extratasche, mit Steckschnalle.


Innen mit Chevronmuster und super stabil. Für so kleine Sachen gehen da echt diese billigen Plastikplatzsets super. Ich lasse dann immer eine extra große Wendeöffnung und schiebe die Form aus Plastik am Ende ein, bevor ich die Öffnung schließe.

Ich weiß nicht, vielleicht plotte ich mir doch noch was auf die Tasche, ich konnte mich bisher aber einfach für nichts entscheiden. Bis es so weit ist, bleibt sie eben nackig ;-).

Liebe Grüße
Christina

RUMS

Kommentare:

  1. Dachte erst du hast dich mit dem Bild vertan, sieht aus wie ein Geldbeutel, sehr schick und stabil.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus! Und zwar ohne Bildchen drauf!
    Ich bastel mir auch lieber selber was zusammen, als nach Schnitten zu arbeiten. Bei Bekleidung funktioniert das natürlich nicht so oft, aber bei Taschen und Täschchen auf jeden Fall.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Auch eine schöne Idee für eine Handytasche. Viel schicker als die normalen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen